Strategy Consulting, Strategieboutique, Strategieberater gesucht. Strategieberatung & Strategieentwicklung.


Inhaltsverzeichnis
  1. Begriffsregister, Info, Definition, Ratgeber, Tipps
  2. Person & Angebot
  3. Beratungsthemen (Beratung beauftragen [Der nachdenkende Mensch])
  4. Personen (ErwÀhnte Namen)
  5. Fragen & Antworten

Strategieberatung Berlin, Strategieberatung Frankfurt - Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris
â€čStrategieberatung Berlinâ€ș beauftragen, â€čStrategieberatung Frankfurtâ€ș beauftragen

Selbstorganisiertheit will SouverĂ€nitĂ€t im Umgang mit Information, KomplexitĂ€t & Wissen. Hinweise zu Sprache, Arbeit, Leben: Lebenstechniken zur LebensfĂŒhrung. Strategieberatung & technisches Know-how, Strategieentwicklung, Wirksamkeit, moderne Unternehmensstrategie, Vorauswissen.


Integrale Strategieberatung (Strategieberater Berlin & Strategieberater Frankfurt am Main): Strategie-Experte & Internet-Spezialist

Organisationsberatung & Organisationsentwicklung, Managementberatung, Metaberatung, Resonanzberatung, Strategieberatung (Berlin & Frankfurt am Main) beauftragen

Individualberatung & Managementberatung («Unternehmensberatung als Organisationsvorteil») fĂŒr Betriebe, Bildung & Change Management. BeratungsbĂŒro, Boutique, EinzelkĂ€mpfer (Solo-SelbststĂ€ndige & Solo-SelbststĂ€ndigkeit). Entscheider, Familienbetriebe & Familienunternehmen, Firma & Firmen. Freelancer (Freie Mitarbeit, Freie Mitarbeiter), Freiberufler & freie Berufe. GeschĂ€ftsfĂŒhrer (GeschĂ€ftsfĂŒhrung & GeschĂ€ftsleitung), Inhaber, Institutionen, Handwerk. Kirche. Kompetenz & Kompetenzzentrum, Marke, Mittelstand (KMU/SMB). Organisationen: Kunst, Museum, Sammlungen, Stiftungen & Wissenschaft (Organisationsberatung & Organisationsentwicklung, digitale Transformation). Privat. SelbststĂ€ndige & Unternehmen in der Wirtschaft.

Bewerbung

Freier Strategieberater (Berlin Frankfurt Luxembourg)

Beratungsthemen Strategie: Strategieexperte, Strategiespezialist

Strategieberater fĂŒr Strategie- & Managementberatung (Berlin, Bruxelles, Frankfurt am Main, Luxemburg)

A,B,C,D,E,F
60.000 Stunden
Askese [áskēsis]: Selbstschulung
Der weiße Elefant
Erheiterung
Gedankenexperimente
Handwerker (japan.: Takumi)
«Kleine Korrekturen»
Selbstsorge [epimeleisthai heautou]
Vorauswissen
Zeit, ein Handwerk zu lernen
Auch: 1996 – 2020: Internetberater & Internetberatung, Stratege, Strategieexperte (Strategie-Experte), Strategiespezialist (Strategie-Spezialist)
Aachen
Aix-la-Chapelle
Rheinisch-WestfÀlische Technische Hochschule (RWTH)
Strategieberatung Aachen
Auch: LiĂšge (Belgien)

Wir können jedoch immer noch mit Hilfe einer gemeinsamen Sprache an den Ideen teilnehmen, die andere Menschen mit höherer KomplexitÀt produzieren.

Abstraktion
Induktiver Denkprozess des Weglassens von Einzelheiten und des ÜberfĂŒhrens auf etwas Allgemeineres oder Einfacheres
An analysis of the Verbal Comprehension Index of the Wechsler Adult Intelligence Scale — Fourth Edition (WAIS – IV) using the Model of Hierarchical Complexity (MHC): Why might stage be a better measure of ​“smarts” than verbal IQ?
Model of Hierarchical Complexity [MHC] (Michael Lamport Commons)
Adualismus
Nicht-Dualismus: Fehlen einer Grenze bzw. die Nichtunterscheidung zwischen der inneren Welt des Kleinkindes und der Gesamtheit der auf es einwirkenden Ă€ußeren Wirklichkeiten
Auch: Oszillierendes GesprÀch (Merleau-Ponty)
Auch: Ozeanischer Adualismus
Widerspruchskultur
Ästhetik
Reichhaltige Bildung, theoretische Neugier & wissenschaftliche Interes- sen
Ästhetik der Existenz
Arbeit am Selbst (Selbstarbeit)
Geschichte des eigenen Lebens
Geistigkeit
Homo ludens & Homo faber
IdentitÀt
Mediale Selbstinszenierung (VirtualitÀt)
Selbstdesign, Selbstorganisation, SelbststÀndigkeit, Selbststeuerung, Selbstwerdung
Selbsttechniken bzw. Technologien des Selbst
Stilisierung, Steuerung & Steigerung des eigenen Lebens
(Über)Lebenskampf
Auch: Aufmerksamkeitsökonomie (Hip-Hop Kultur & Szene, Instagram, YouTube)
Auch: Einwurzelung
Auch: LiminalitÀt
Auch: Mediengebrauch
Auch: Rebrush
Affizierung
Anrufung
BerĂŒhrung
Intrinsisch, inwendig
Agentur
Begriff der Agentur als Neologismus: Ableitung aus dem englischen Begriff â€čagencyâ€ș (zu Deutsch â€čBehördeâ€ș)
Interessenagenturen
«Top Agenturen»
Upshot
Vermittlung
Auch: «Amigoverhalten»
Agnostizismus
Agnostiker
«Es ist nicht beantwortbar»
«Es ist nicht geklÀrt»
«Ich weiß es nicht»
Ohne Erkenntnis
Ohne Wissen
AgonalitÀt
Agonismus
Agonist (der TĂ€tige, Handelnde, FĂŒhrende)
Agonistik
Das agonale Prinzip (Jacob Burckhardt)
FortwÀhrende Provokation
Ideenwettstreit
Leidenschaft
Sich-an-Anderen-messen
Streben nach PluralitĂ€t & Differenz
Wettkampf als Wettspiel der KrÀfte
Auch: Agonale Erziehung

Der Kunde kontaktiert uns, wir kontaktieren grundsÀtzlich niemanden. Wir haben noch nie einen Telefonhörer in die Hand genommen und gefragt: «Können wir uns mal unterhalten?» Das werden wir nie tun. Das ist eine schlechte Grundvoraussetzung. (Marcel Creutz)

Akquisitionen
Abschlussverhandlungen
Anbiedern
Anbieten
Ausdruck stÀndiger Betriebsamkeit
Bewertung der Tatsachen
Einseitige Sicht auf eine Sache bzw. Sachverhalt
Gutwilligkeit
Klienten-Akquisition
Mandanten-Akquisition
Produkt- & Umsatzinteressen
Produkt- & Verkaufsinteressen
Gedanken ĂŒber die Möglichkeit des Irrens (Irrtum)
Auch: AufklĂ€rung, ObjektivitĂ€t, Person & Position, Prestige, UnabhĂ€ngigkeit
Auch: Epische Distanz
Auch: SachverstÀndigkeit
Aktive Linie
Analyse & Korrektur
«Dialog mit Erwachsenen im Raum» (Christine Madeleine Odette Lagarde)
Gestaltungs- & Formlehre
Grundhaltung vs. gerade vorhandene Konstellationen
Spaziergang, um seiner selbst willen
Sprache formaler reiner Vernunft
Umgang mit formalen Mitteln
Wirkung
Auch: Das verwechselbare Gleichmaß des Gruppenstils
Aktualisierung
AnschlussfÀhigkeit an die Zukunft
Anschlussoptionen
Die «nonstop» beschleunigte Aktualisierung
Gedankenexperimente
Haltbarkeitsdatum
Handlungschancen
Verzeitlichung (Temporalisierung) momenthafter Ereignisse
Auch: Ahnungsavers (abgewandt, feindselig, gegensÀtzlich, widerwillig), Vergilbung

Was daraus folgt? Weiß man nicht. Vielleicht gar nichts.

Alltag
«Alle großen Leistungen der Kultur gehen aus den BedĂŒrfnissen, Konflikten und Problemen des tĂ€glichen Lebens hervor.» (Ágnes Heller)
AlltÀglichkeit
Alltagsleben
Alltagssituation
Angelegenheiten des Alltags
Die feinen Unterschiede
Habitus: Denk‑, Wahrnehmungs- & Handlungsschema. Auch: Geist, Habitus, Ausstrahlung, Wirkung. Auftreten, Haltung, Verhalten, Gebaren. Neigung.
Individuum als in seinen Entfaltungsmöglichkeiten begrenzt
UmstĂ€nde (Zeit- & Handlungsdruck bzw. Handlungsentlastetheit) Siehe: Pierre Bourdieu
Alternative
«Ehrliche Verse» (Curse)
ElastizitÀt
«Finde den Fehler!»
Kooperationen
Kritiker
Levitiert, vitalisiert, informiert, strukturiert
Minimale Interventionen
Möglichkeitsfenster
Querdenker
Rebell im Unternehmen
AnfĂŒhrungszeichen
oder Bindestrich-Versionen
AnthropozÀn
Das Erdzeitalter des Menschen, das menschgemachte Zeitalter; auch: «Anthropocene Thinking» bzw. «AnthropozÀn Denken», Anthropocene Dialogue
«Angemessene FunktionalitÀt» bzw. «Funktionale Angemessenheit»
Eindeutige Antworten als SpezialfÀlle
Kriterium der «Gedeihlichkeit»
Elitokratie, Meritokratie, ĂŒberhitzter Wettbewerb, SolidaritĂ€t
Anthropozentrismus
Anthropozentristisch
Mensch als Mittelpunkt der weltlichen RealitÀt

Finden ist nichts. Das Schwere ist, sich das Gefundene anzuverwandeln. (Paul Valéry)

Anverwandlung
Erkenntnisse & Einsichten
GegenlÀufiges Denken
Transformation
Auch: Pusselige Gruppenarbeit, geschmeidige Netzwerker, versierte Antragsteller
Aperspektivische Verwirrtheit
Objektiv messbare Fakten
Pathologische Mixtur verschiedener willkĂŒrlicher, gesellschaftlicher oder persönlicher Interpretationen
Auch: Verschiedene, unterschiedliche Wahrheiten
Auch: Logik einer wahrenden Inklusion

Der Mensch wird, was er nicht ist, indem er an sich arbeitet & sich um sich sorgt. (Foucault)

Aporie
Ausweglosigkeit, Ratlosigkeit‚ Weglosigkeit
Auch: Abwehrberatung, Risikoberatung
Apparat
Aus mehreren Bauelementen zusammengesetztes technisches GerĂ€t, das bestimmte Funktionen erfĂŒllt

Alles schaut so gut aus, dass man es fast glaubt.

Arbeit
Altersgerechte Arbeitsgestaltung
Arbeitsverweigerung
Auf Betriebstemperatur kommen
Der Aspekt des Mischens von Berufen, Milieus, Erfahrungen & Lebenswelten
Facharbeit, FĂŒhrungsarbeit, Unternehmer-Arbeit
Fachaufgaben, FĂŒhrungsaufgaben, Unternehmer-Aufgaben
Fachkraft (FachkrĂ€fte), FĂŒhrungskraft (FĂŒhrungskrĂ€fte, Top-FĂŒhrungskrĂ€fte), Hilfskraft (HilfskrĂ€fte), Nachwuchskraft (NachwuchskrĂ€fte)
Auch: DiversitĂ€t (DiversitĂ€t & Toleranz), Diversity, Unterschiedlichkeit
Auch: SolidaritÀten
Arbeit am Selbst (Praktiken des Selbst)
Angemessenheit
Ästhetik der Existenz
Ausdauer & Enthaltsamkeit
Besonnenheit
Distanznahme zur Welt
Eigenart, der Charakter
EigenstÀndigkeit, das Sosein
Ein gutes Leben fĂŒhren
Erprobungsverfahren
Existenzstil
Geistigkeit
GewissensprĂŒfung
Handlungsanweisungen (Sicherheit des Automatismus)
Infinitesimalblick (Marc Aurel)
Konstruktiver Ungehorsam (Yanis Varoufakis)
Kunst der Existenz
Lebensentwurf des Menschen
Lebensfragen: Die Sorge um sich (Foucault)
Lebensschema
Lebensstil
Seele
Selbstbeherrschung
Selbstbezug
Selbstkonstitution als Subjekt (Selbstformung)
Selbstpraxis
Selbstsorge & Selbsterkenntnis & Naturerkenntnis
Selbststeuerung (SelbstfĂŒhrung)
Selbstzuweisung von Zielen & Mitteln
Sicherheit des Urteils
SouverÀnitÀtsverhÀltnis
SpielrÀume
Subjektbildung
Technologien des Selbst (Selbsttechniken)
Übereinstimmung zwischen Denken & Leben
Verhaltens- & Denkweisen
Auch: Diagnose
Normalisierungsgesellschaft
Auch: Widerstandskraft
Arbeitswelt
Geistige Arbeit als Beruf (Leidenschaft, Verantwortlichkeit, Augenmaß)
Psychologie der digitalen Arbeitswelt
Recruiting
Argumente
Ansichten & Argumente
Argument & Gegenargument
Das Fernliegende
Dialog
Erkenntnisstreben nach theoretischem Wissen (
 perfektes Wissen erst nach dem Tod möglich)
GlĂŒcksargument
KontingenzbewÀltigung durch Nachdenken (Sokrates)
Kreislaufargument
Ordnung der Natur
SchlĂŒssigkeit der Argumentation

 Seele als unzerstörbar und sieht in ihr den TrĂ€ger der Kenntnisse, FĂ€higkeiten und Erinnerungen des Menschen (Sokrates)
Stichhaltigkeit von Behauptungen ĂŒberprĂŒfen
Überlegung
Wiedererinnerungsargument
Auch: Argumentfeindschaft
Auch: UnterkomplexitĂ€t Auch: VersatzstĂŒck
Auch: Verstimmung in Form von Unkenntnis & Unvernunft
Aufgaben
Aufgaben-Typen: Fachaufgaben, FĂŒhrungsaufgaben & Unternehmer-Aufgaben (unternehmerische Aufgaben)
AufklÀrung
Verstand als bestimmende GrĂ¶ĂŸe der Zeit, durch dessen freien Einsatz, wie Kant 1784 formulierte, der «Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten UnmĂŒndigkeit» erreicht werden soll. Literatur sollte den Leser moralisch bilden, ihn erhellen und seine Vernunft wecken.
Auch: BinnenbeschÀftigung
Auch: Leben verstehen versuchen
Aufmerksamkeit
Follower, Aussehen, Geld
Methode des Verstehens
Überraschung, Erwachen
Auch: Augenmenschen
Auch: Held der Regionalbeilage
Auch: Meister der UnverstÀndlichkeit
Ausdrucksvorsicht
AusdrucksfÀhigkeit
Sprachspiel (Sprachstil)
Sich um Kopf & Kragen reden
Auch: Sprachstyropor & Geplapper
Auch: Reflexhaftes â€șDerailingâ€č (Ausweichen, Bestreiten, Entgleisen, Stranden, Verharmlosen)
Auch: Effusionen
Auch: ErmĂŒdungsrede (Filibusterei)
Auch: Wortsalat
Auslassung (Ellipse)
Auslassungssatz
Der Dreipunkt (Auslassungspunkte) ist ein horizontales Ellipsenzeichen
Auch: Begrifflichkeiten, Leitbegriffe & Ăœberschreitungen
Auch: FiktionalitĂ€t; Übertreibung (Hyperbel), Überzeichnung
Aussagepsychologie
Aussagepsychologe
Aussagepsychologische Methoden
Fehlurteile
Forensische Psychiatrie
Glaubhaftigkeit (Glaubhaftigkeitsgutachten)
LĂŒgenanzeichen
Realkennzeichen: Kennzeichen in der Aussage selbst & die Wahrscheinlichkeit ihrer Wirklichkeitsbezogenheit
RĂŒckkehr zur Vernunft
Scheinerinnerungen
Wahr­heit, Wahn und WillkĂŒr (Max Steller, Rechtspsychologe: Nichts als die Wahrheit?: Warum jeder unschuldig verurteilt werden kann», Heyne Verlag, 2015)
Wahrheitsfindung
Wortprotokoll
AuthentizitÀt
Authentische Angebote (Authentische Kommunikationsangebote)
AuthentizitÀtsdiskurs
BedĂŒrfnisse ausleben
Eindeutigkeit herstellen
IdentitÀt geben
IdentitÀt durch Konsum
Ordnungsapparate
Normalfall menschlicher Existenz
Auch: Toleranz
Auch: Uneindeutigkeit
Automation
KĂŒrzestzusammenfassung
Zusammenfassende Programmierung wiederkehrender AblÀufe

Jedes Tun ist Erkennen, und jedes Erkennen ist Tun. (Maturana, Varela)

Autopoiesis
Autopoiesis
AnschlussfÀhigkeit
Fortsetzung
Mechanismus zur Reduktion von KomplexitÀt («UnterkomplexitÀt»)
Mittelweg als effektives Handeln
Selbsterhalt
Wiederholung
Auch: «Autopoietisch geschlossen»
Auch: Das natĂŒrliche Driften der Lebewesen (Maturana, Varela)
Auch: Wachsamkeit gegenĂŒber der Versuchung der Gewissheit
AutoritÀt
Auf den Begriff bringen
AutoritĂ€t in Text & Kommentar
Hallelujah Anyway!
Persönlichkeit
TextautoritÀt
Der Unterschied zwischen MĂ€nnern & Möchtegernen (Todeszone Everest)
Auch: Agenda Setting bzw. Agendasetzung
Auch: Korrekturen
Der autoritÀtsgebundene Charakter
[
] brodle es einerseits, «von verdrĂ€ngter Wut» [
] (Adorno)
Der manipulative Charakter
Die autoritÀre Persönlichkeit (AutoritÀres Reaktionspotential)
Mangelnde Entwicklung
OberflÀchenkonstrukt
Radfahrernatur
RankĂŒne
Ressentiments (GefĂŒhl der Unterlegenheit, Neid o. Ä. beruhende gefĂŒhlsmĂ€ĂŸige, oft unbewusste Abneigung) gegen jemanden; dauernde Ohnmacht gegenĂŒber erlittener Niederlage, persönliches ZurĂŒckgesetztsein
Auch: Evidenzen & Universalien
Auch: Leben hinnehmen
Auch: (Mangelnde) AusdrucksfÀhigkeit

BanalitÀt
Banalité
Blinder Wille
«Die BanalitÀt des Schauspiels, die Niveaulosigkeit des Publikums»
FĂŒllwörter
GemeinplÀtze
Sprachstyropor
Volksdummheiten
WorthĂŒlsen
Basiskompetenzen
Floskel, Leerformel, Stereotyp Auch: Expertennetzwerk, Full-Service, Innovationskultur-Management, Kommunikationspotenziale, Komplettlösungen, Strategietage
Auch: Basisprinzipien & Basisinstitutionen der Gesellschaft, Wissens- & LebensrealitĂ€t
Basso Continuo
Fundament
Generalbass
Auch: Auf den Kalauer («Flachwitz») gestimmter Grundton
Auch: Reservisten der Verzweiflung (Sloterdijk)
BauplÀne
Ausbildung
AusfĂŒhrungen
Imaginationen
Konsequenz
Wirkungen
BegriffserklÀrung
Definition
Glossar
Glossarium
Vokabular
Berater-Honorierung
Abwehrberatung
Berater-Honorierung auf Erfolgsbasis
Berater-Honorierung auf Projektbasis (Projekthonorar)
BeratungsbĂŒro
Beratungspauschale fĂŒr Grundleistungen
Honorarberater Honorarberatung
Individualberatung: Individuelle Einzelberatung, integral-systemische Beratung
Provisionsmodelle fĂŒr Berater
Retainer (Abrechnung auf Retainerbasis als fixe monatliche Pauschale, Berater-Grundhonorar, Berater-Honorar)
Solo-Berater (Soloberater)
Systemische Beratung
Systemische Organisationsberatung
Systemische Strategieberatung
Systemische Unternehmensberatung

΀ί Δ᜔ÎșÎżÎ»ÎżÎœ; ΀᜞ áŒ„Î»Î»áżł áœ‘Ï€ÎżÏ„ÎŻÎžÎ”ÏƒÎžÎ±Îč. | Ti eukolon? To allƍ hypotithestai. (What is easy? To advise others.)

Beratung
Beratung als Netzwerk Ă€sthetischer Praktiken, Techniken & Formen
Beratungswissen
Consultingfirmen
Deutungs- & Analyseversuche
Handlungsstrategien
Konsultationen
PrĂŒfung, Prognose, Handlungsanweisung
Ratgeber
Sichtbarmachung von Wissen
Steuerberatung Konz, Trier & Luxembourg
«Strategische Beratung»
Top Consultants (Top Management)
UnternehmensfĂŒhrung
Upshot
Wissen in Dispositiven des professionellen Ratschlags
Auch: Coaching
Berlin
Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf
Berlin-Mitte
Berlin-Wilmersdorf
«Das Tempo der Hauptstadt»
Hauptstadt Berlin
Spree-Metropole
Strategieberatung Berlin
Auch: Potsdam
Auch: Wissensfassaden
Beruf
BerufstÀtigkeiten versus der lebenslange identitÀtsstiftende Beruf
Auch: BerufstĂ€tigkeit & BeschĂ€ftigungslosigkeit: Drift, Leiharbeit, «Odd Jobs» machen
Beschleunigung
Accelerando, Aufholtempo, Geschwindigkeitssteigerungen
Bewegung (Beweglichkeit) & Beharrung (Ruhe)
Rast- & Ruhelosigkeit
Auch: Erstarrung, Gleichzeitigkeit
Besonnenheit
Bedachtheit (Bedachtsamkeit, Umsicht, Umsichtigkeit, Weitsicht)
(altgriechisch ÏƒÏ‰Ï†ÏÎżÏƒÏÎœÎ· sophrosĂœne, Sophrosyne) bezeichnet, im Unterschied zur ImpulsivitĂ€t, die ĂŒberlegte, selbstbeherrschte Gelassenheit
Auch: Bescheidenheitsrhetorik
Auch: Gesundheit des Zwerchfells
Besser
Best Reviewed & Rated in 20192020
Der Beste
Nummer 1 (#1, Number One)
Top Best
Top Top
Auch: Kontingente Zuschreibungen

Wenig aber grĂŒndlich. (Robert Walser)

Bewerbungsbrief
1‑Pager
Angestelltendasein
Arbeitsbörse
Arbeitslosenexistenz
Arbeitsmarkt
BewerbungsgesprÀche
Bewerbungsrede
«Bildung als Humankapital»
BĂŒrowelt
Lebensprotokolle
Sprache der Selbstanpreisung & Selbstverkleinerung
Stellengesuch
Stellenvermittlungsagenturen
Auch: Lebenssonnenschein (Robert Walser)

Bewertungen sind subjektive MeinungsĂ€ußerungen einzelner Personen.

Bewertungen
Bewertung & Bewertungsrisiko
Bewertungen & Erfahrungen
Bewertungsbetrug
«Der Weg der Gerichtsklage»
«Eine unzulĂ€ssige Bewertung (Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen von GoogleÂź) an einen zustĂ€ndigen Google-Mitarbeiter eskalieren»
Erfahrungsberichte
Gekaufte Bewertungen
«Google Bewertungen löschen lassen»
Negative Google Bewertungen
Online Reputation
Reputation Management, Reputationsmanagement (ORM)
Referenzen, Kundenmeinungen, Weiterempfehlungen
Reviews
Wahrheitsgehalt bzw. Unrichtigkeit von Äußerungen
«Was kann man gegen negative Bewertungen im Internet tun?»
Auch: Achtung «Kostenfreie Bewertung!»
Auch: Anwalt bzw. Rechtsanwalt fĂŒr Medienrecht, Anwalt fĂŒr Reputationsschutz
Auch: Rechtswidrige negative Bewertungen
Auch: Rechtswidrige unwahre (falsche) Tatsachenbehauptungen
Auch: Teils erlogene, teils erfĂŒhlte EindrĂŒcke
Auch: Unterlassungs- & Beseitigungsanspruch, Schadensersatzanspruch
Auch: Vermischung von Tatsachenbehauptung & Werturteil
Bewusstsein
Abnehmende Egozentrik
AufklÀrung
Bewissen, Mitwissen
Bewusstseinsebenen
Das dezentrierte Ich
Einheits-Bewusstsein (Prinzip der Einheit)
Erkenntnisbeziehung zwischen Mensch & Gegenstand (Hegel)
Unterscheidung, UnterscheidungsfÀhigkeit
Auch: Das atemberaubende GefĂŒhl des freien Falls als GlĂŒckseligkeit
Auch: Integrale Theorie
Auch: Selbstbewusstsein, Bewusstheit (Gewahrsein), «Ich» als das (subjektive) Bewusstsein (Fichte & Spinoza)
Bild
Bildgebung des Gehirns
Bildung
Elementarbildung
Elementargymnastik (Pestalozzi)
Boutique Beratung
Beratungsboutique
Boutique-Beratung
Boutique Consulting
Independent Strategy Consulting Boutique
Kleine Beratungsfirma
Kleine vs. große Unternehmensberatung
«Kleine Strategieberatung»
«Kleine Unternehmensberatung»
Strategieberatungs-Boutique
Top Strategie Boutiquen
BĂŒcherwissen
Abgepacktes Wissen
MerksÀtze
«Wie sieht es mit der Praxis aus?»
Auch: Weihnachtsgeschichten
Business Intelligence
Auch: Key-Performance-Indicator (KPI) bzw. Leistungskennzahl

Change
Change Management
Differenz, VerÀnderung
Change (Projekt) Management
Umschaffung
Wandelbare Ansichten
Auch: FehlĂŒbungen, gleichermaßen wirkungslose Varianten
Charakter
Das Besondere einer Person oder Sache
Persönlichkeit
Charisma
Chef
Manifest, Beipackzettel
Master, Mastery
Meister, Meisterschaft
Choice
Wahl
Club de la Propagande
AuthentizitÀt
Beeinflussung der Vorstellungen der Menschen («Influencer»)
Digitalmarketing
Engagement
Geheimgesellschaft der Jakobiner zur Verbreitung revolutionÀrer Ideen
Gewerbliche umsatzsteuerpflichtige TĂ€tigkeiten zur digitalen Einflussnahme auf Verbraucher
Hypnotische, semantische & kognitive Propaganda
Auch: Parteienwerbung als «WohlfĂŒhlpropaganda», politische Meinungsmache, Scheinargumente, Simplifikation, Verlangen nach Inkompetenz an der Macht
Auch: Verzweifelte & offensichtlich dringend benötigte Eigenwerbung
Cluster
Ansammlung oder Gruppierung mehrerer Punkte, Block, Gruppe
Common Sense
Alltagsverstand
Know-how, Kenntnisse
Consigliere
Consigliere & Strategist
Consultant, Consulting
Digerati (Digitale SouverÀnitÀt)
Konsultant
Stratege
«Top Consigliere»
Consulting
Berater & Interimsmanager
Beratung, Rat, Wissen
Problem, Lösung & Implementierung
Auch: Externe Berater in Beratung, Consulting & externer freier Unternehmensberatung
Inhouse Consulting
Inhouse Consulting, interne Unternehmensberatung
«Inhouse Consultants», interne Unternehmensberaterinnen & Unternehmensberater
Copywriting, Storytelling
Die Art & Weise, in der man einzelne Daten strukturiert
Erfindung
ErzĂ€hlungen (Narrative) & Geschichten
Interpretationen
Interview
Legenden
Sachtexte
Satzförmigkeit
Verschneidungen
Auch: Gegen die Fakten erzÀhlen
Cyberspace
Cyberspace als «computermedial erzeugter Sinnhorizont»
Das ganze Internet
Datenraum
Teil der Cybergesellschaft (siehe auch Cyberanthropologie)
Transhumanismus (technologische Erweiterungen des Menschen)

Darstellung
ReprÀsentation
Auch: Reflexion ((selbst)kritisches Nachdenken)
Dasein
Das sinnlose Dasein des Menschen schlechthin (Sisyphos)
Daten
Analyseverfahren
Datenquellen & DatenqualitĂ€t
Digitale Transformation
«Hard Skills & Deep Insight»
Marketing & Information
Profunde Marktkenntnis, Daten-AffinitĂ€t & InternationalitĂ€t
Zustimmungspflichtige Datenverarbeitungen: Orientierungshilfe der Aufsichtsbehörden fĂŒr Anbieter von Telemedien

Das Grundproblem der Politik ist gar nicht der Zynismus, sondern die Dummheit. (Peter Sloterdijk)

Denken
Begriff (Mittel der begrifflichen Analyse)
Bildhaftigkeit des Denkens
Denken als Erkennen noetischer Inhalte der Denkwelt, die der Denkende betritt
Denken & LebensfĂŒhrung
Dialektik, Diskurs, GesprĂ€chsfĂŒhrung
Erkenntnisaktive Vernunft
Formel: These — Antithese — Synthese
Fragen & Antworten
Freies Denken
Kausales, logisches Denken
Kognitive KomplexitÀt
Ordnungen der KomplexitÀt
Paradoxes Denken als Methode
Überlegung
Überwindung von WidersprĂŒchen (Hegel)
Weitsicht
Auch: Epimetheus (ጘπÎčΌηΞΔύς): Der danach Denkende
Auch: Prometheus (Î ÏÎżÎŒÎ·ÎžÎ”ÏÏ‚): Der Vorausdenkende («Eine wahrhaft prometheische Tat»)
Denkfiguren
Digitalisierung
«Eigensinn des Lokalen»
Globalisierung
Moderne
Vernetzung
Zentralthematik
Selbstdenker
Der sich eigene Gedanken macht
Deutungselite
Akademische & freie Berufe
BildungsbĂŒrgertum
Horizonterweiterung
«HĂŒbsche Familien»
Humboldtsches Bildungsideal
Auch: Propositionale Einstellung: Innere Haltung oder Beziehung kognitiver oder emotionaler Art, die jemand zu einem (möglichen) Sachverhalt haben kann. Zuschreibungen propositionaler Einstellungen werden hĂ€ufig durch Dass-SĂ€tze ausgedrĂŒckt, auf die Verben der propositionalen Einstellung (â€čwissenâ€ș, â€čglaubenâ€ș, â€čbefĂŒrchtenâ€ș, â€čhoffenâ€ș u. v. a.) angewendet werden.
Auch: Propositionales Wissen
Auch: Verdacht, Zuschreibungen

Nicht mit dem Erstbesten diskutieren, sondern nur mit Partnern, die bekannt & weise genug sind, dass sie Verstand besitzen, nichts allzu Absurdes vorzubringen. (Aristoteles)

Dialektik
GegensÀtzlichkeit
GesprĂ€chsfĂŒhrung
Auch: Diskurs
Auch: Dialektik als «Logik des Scheins» (Kant)
Eristische Dialektik
38 rhetorische Strategeme
Die Kunstgriffe der Eristischen Dialektik
Eristik
Siehe: Arthur Schopenhauer
Dialog
Business Lunch, SalongesprÀch: StrategiegesprÀch
Dialogmarketing
KĂŒchengesprĂ€ch
KundengesprÀch
SalongesprÀch
Differenz
Die Differenz ist entscheidend, gleich welche Ähnlichkeit es auch geben mag. (Hannah Arendt)
Der Mensch als Differenzwesen
Der Mensch als Übender
Die feinen Unterschiede
FĂ€higkeit der Differenzierung
Unterscheidungsvermögen
Auch: Die IdentitÀt gegen den Unterschied wollen
Auch: Indifferenz
Digitale Intelligenz
Digitale Vernunft
Digitale Strategie (Digital Strategy)
Berater Digitalisierung & Strategie
Beratungsdienstleistungen & digitale Lösungen, Business Consulting
Conversion Rate
Digital Strategy Consultant
Digital Strategy Officer
Digitale Sichtbarkeit & Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization SEO)
Digitales BĂŒro
Digitalisierungsberatung
Digitalisierungsstrategie
Digitalisierung
Digitalisate
Digitalisierung & digitale Transformation
Digitalisierung als querschnittliches Thema
Digitalisierungsinitiativen mit externen Kooperationspartnern
«Frankfurt im digitalen Schlaf»
Planung & Steuerung von DigitalisierungsaktivitĂ€ten
Querschnittsaufgabe
DigitalitĂ€t & Digitality
Digital-analoge Vernetzung
DigitalitÀt als Suche nach digital-analoger Balance
Strategische Digitale Beratung
Ding
Causa
Sache, Gegenstand, etwas Unspezifiziertes
Sachverhalt: Was Sache ist
Auch: Begriff: Was man meint
Auch: Symbol: Was man dazu sagt
Auch: Semiotisches Dreieck
Disclaimer
«Vorsorglich gesagt»
Diskurs
Diskursanalyse
Diskurspraktiken (Foucault)
In alle Richtungen ausstreuendes GesprÀch
Dispositiv (Foucault)
Macht & Wissen
Komplex von Bedingungen
Regeln, Aussagen, Praktiken & Institutionen
Dummheit
[
] auf die dĂŒmmste Art, die Menschen möglich ist [
]
Eiferer & Ideologen
Grunddumm (Auch: Grundgescheite Menschen)
Ozeanischer Unsinn aus ĂŒberschwappenden Eimern [
]
RealitÀtsverlust
Vor dem BĂŒrgertum einknicken — ohne wissenschaftliche Belege fĂŒr das, was in der Debatte behauptet wird
Dynamik
Steuerung
Umtriebigkeit
Auch: Aktualistisch agieren
Auch: Hinreichend aggressiv auftreten

Bemerkungen sind wertlos. (Robert Walser)

Editor
Kultur des Kommentierens
SelektionstÀtigkeit
EffektivitÀt
Aufwand an Zeit & Energie
Investition
Nutzen
EinkĂŒrzung
«Allerweltworte unerwĂŒnscht»
Faktencheck & schnelle Fakten
Klarstellung
Kopftext-Relevanz
QualitÀtssicherung
Straffung
«Strukturiert fĂŒr mehr Übersichtlichkeit»
Auch: Mystagogie
Auch: Wikipedia-Bearbeiter mit aktiven Sichterrechten
Auch: Anschwellung, Schwulststil

Die Hochbetagten sind nicht immer weise, noch wissen Greise stets, was recht ist. (Hiob 32,a)

Eloquenz
Schlimme Beredsamkeit
Sprachliche Cremigkeit
Auch: «Totquatschen»
Auch: Ungebetene Ratgeber
Emanzipation
Eigene Dynamik der Lebensgestaltung & Lebensplanung entwickeln
Emergenz
Emergenz entsteht hÀufig auf Basis spontaner Selbstorganisation
Empirie
Sinnliches Empfinden & Beobachten
Emsigkeit
Analoge Einfalt
Anspannung, Eifer
Betriebsamkeit
Auch: Anpassungsleistungen, Beschleunigung (beschleunigte Fortsetzung von Kommunikation & Handlung), Dauer & Zeit, kulturelle Überforderung
Endkontrolle
Finale Beurteilung
Guten Menschen 95 Prozent der Probleme vom Hals halten
Enracinement
Einwurzelung (intellektuelle Einwurzelung in der Umwelterfahrung)
Wahrheitswahn (Wahrheit, Wahn, WillkĂŒr)
Auch: Entfremdung
Auch: Genetischer Unterricht
Entscheidungsberatung
Entscheidung & RisikoabwĂ€gung
Entscheidungsmanagement
Professionelle Beratung in komplexen Entscheidungssituationen
Auch: Handlungsgeschwindigkeit; Entscheiden im Supermarkt der Möglichkeiten
Entschleunigung
Der flĂŒchtige Augenblick
Pausen & Zeitverluste
Schildkröten spazieren fĂŒhren
Ungeduld
Auch: «Eilkrankheit»
Entwicklung
Ausdruck von Unvollkommenheit
Auch: Perfektion
Das Erhabene
Feinsinnigkeit
SubtilitÀt, SublimitÀt («Das Sublime»)
Erkenntnis
Erkenntnislehre (Epistemologie)
1. Gegenstandserkenntnis
2. Wahrnehmung als die Erkenntnis des Allgemeinen
3. An-und-fĂŒr-sich-Sein
Dialektik: These — Antithese — Synthese (Hegel)
Erkenntnisskepsis (Paul Valéry)
Quellen: Verstand & Sinnlichkeit
Wahrheit, Wahrhaftigkeit, GĂŒte, Schönheit
Auch: Betrug, Falschheit, Irrtum, TĂ€uschung
Auch: «High state, great depth & relativ­ely low complexity» (Hanzi Freinacht)
Kognitive KomplexitÀt
Ordnungen der KomplexitÀt
Auch: Ich-hafte Phantasien & Selbstzentriertheit
Erkenntnisgewinn, Erkenntnismittel
Wahrnehmung
Schlussfolgerung
Überlieferung
ErzÀhlungen
Das Ende der großen ErzĂ€hlungen (Lyotard)
Ein Mythos (maskulin, von altgriechisch ÎŒáżŠÎžÎżÏ‚, ​„Laut, Wort, Rede, ErzĂ€hlung, sagenhafte Geschichte, MĂ€r“, lateinisch mythus; Plural: Mythen) ist in seiner ursprĂŒnglichen Bedeutung eine ErzĂ€hlung
Auch: Eleganter Unsinn
Auch: Falsche Vorstellung oder LĂŒge
Auch: Kolportage & Kolporteure («GerĂŒchte verbreiten»)
Auch: Umdeutung
Euphemismus
Auslassungen, Weglassen von Wörtern
Aufwertung, Beschönigung, VerbrÀmung
Umschreibungen & Ersatzwörter
Auch: Paralogie
Eurythmie
Anthroposophische Bewegungskunst
Ausdrucksbewegungen
Schöne Bewegung
Evaluation
Bewertung, Deutung, EinschÀtzung
Auch: Kursorische PrĂŒfung
Evolution
4 Evolutionsstufen: Anorganisch (Kohlenstoff), Biologisch (ZellverbĂŒnde), Sozial (gesellschaftliche WertebĂŒndnisse), Geistig ()
Ambivalente Systeme bilden Übergangsstellen von einer Evolutionsstufe zur nĂ€chsthöheren Stufe
Dabei bildet jede neue Evolutionsstufe solche Strukturen aus, die eine Befreiung von vorherigen ZwÀngen (Naturgesetzen oder determinierenden Faktoren) versprechen.
Suche nach Entfaltungsmöglichkeiten
Experte
Akademie
AutoritÀt
Doyen (weibl. Form Doyenne)
ErfahrungssÀttigung
«Expertenmeinung»
«Expertentum»
In-House Point Person
KapazitĂ€t, KoryphĂ€e (ÎșÎżÏÏ…Ï†Îź | koryphĂ©), Sachkundiger
Kurzsichtige, naive, unfÀhige [
]-Experten
Reformen
Technik
Transparenz
[
] wie der gemĂ€ĂŸ SelbsteinschĂ€tzung fĂŒhrende Bindestrich-Experte [
] bereits in seinem vor Jahren erschienenen [
] behauptete [
]
Zertifizierte Experten
Zertifizierte Onlinekurse
Auch: AnfĂŒhrer, Tonangeber (koryphaÄ©os)
Auch: Bescheidwissergebaren vermeintlicher Spezialisten
Auch: Beratungs- & Bildungsanbieter (mit kommerziellem Hintergrund) mit Zertifikat
Auch: «Digitale Fitness»
Auch: Ein ganzer Berufsstand neuer «zertifizierter» Experten
Auch: Siegelanbieter, Zertifikateaussteller
Expertenberatung
Appell an Denkvermögen, Intelligenz & Klarheit des Klienten
Aufgabenorientierte vom Klienten (Kunde, Mandant) nachgesuchte direktive Beratung
Digerati-Persönlichkeiten
Lösungsvorschlag
Auch: AutoritĂ€t, Expertenstatus, Expertenwissen & Expertise, Fachexperten, Vertrauen
Auch: Nicht «herausragend», sondern ziemlich schlichte Routinearbeit

Familien- & Berufsinteressen
Ja & Nein, Schema (F), Sonderfall
Fernsehen (TV)
Bequemlichkeitsapparat
«Ich glotz (kein) TV»
Form
Arbeitsteilung zwischen den Formen

 Essay, Feuilleton, Interpretation, Kommentar, Kritik, Parodie, Philosophie, Quaestio, Satire, Text, Theorie, Untersuchung â€Š
Forschung & Entwicklung
Research & Development
Fragen
Scheinfragen & Scheinantworten
Auch: Beobachtung
Auch: Wissenschaft

Wer sich des Apparates zu bedienen weiß, verfolgt eigene Zwecke. (Max Horkheimer)

Frankfurt am Main
Der gestresste GeschÀftsreisende
Die «amerikanischste» aller westdeutschen StÀdte
Frankfurt Business School: Frankfurt School of Finance & Management
Frankfurtische InterkontinentalitÀt
Strategieberatung Frankfurt
Auch: Heterotopie nahe Frankfurt: Königstein (Alt-Falkenstein) im Hochtaunuskreis (HG) nahe Kronberg im Taunus & Bad Homburg vor der Höhe

Integraler Strategieberater, Integrale Strategieberatung - Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris
Integraler Strategieberater, Integrale Strategieberatung: Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris

Strategieberater fĂŒr Strategie- & Managementberatung (Berlin, Bruxelles, Frankfurt am Main, Luxembourg)

G,H,I,J,K
Gedanken
Gedanken ĂŒbernehmen
In der eigenen Gedankenwelt aufrÀumen
Informativ gehaltvol­le, verstĂ€ndliche Gedanken ausdrĂŒcken
Reger stÀndiger Gedankengang
WidersprĂŒchliche Aussagen haben keinerlei Informationsgehalt
Auch: Schein-Gedanken
Gefahr
Großgefahren
Großrisiken
GefĂŒhle
GefĂŒhls-Agenturen
GefĂŒhlsergĂŒsse
GefĂŒhls-Heimaten
Inhalte der Wirklichkeit
Starke GefĂŒhle haben, und absolut keinen Plan â€Š
Stile & GefĂŒhle
Gegenhorizonte
Das sich als transzendente Verankerung Verschreiben an Ideologie
Auch: Zuflucht, Zufluchtnahme
Gegenteil
Das Gegenteil von gut ist «gut gemeint»
Auch: «Nett» ist die Schwester von Scheiße
Gegenwart
Neuer Realismus
Nicht mehr postmoderne Eigenheiten
Post-Postmoderne
Relevanter Realismus (2005)
Wiederzugewinnende Verbindlichkeit des Denkens
Geist
Das Weithergeholte
Geistige Autonomie
Wahrsprechen des Anderen
Auch: GeistesgegenwÀrtiges Handeln
Geometrie
Geometrisches Wissen
Faktenwissen zur Lösung konkreter Problemstellungen
Auch: NĂ€herung & exakte Lösung
Gesellschaft
Das Leben der Anderen
Masse, Mehrheit, Volk
Weltgemeinschaft

Consigliere 2020

Finden ist nichts. Das Schwere ist, sich das Gefundene anzuverwandeln. (Paul Valéry)

Consigliere
Allgemeinlexikon
Berater
«Body Man»
Consultant
Dialog
«Ein Freund, den man bezahlt»
Fragen der Ästhetik
Gesellschafter
GesprĂ€che & Begegnungen
Recherche & Reflexion
Schreiber
SekretÀr, PrivatsekretÀr
Selbstdenker
Stratege
Vertrauensposten
Vorleser
Siehe: Paul Valéry
Gestaltung
Design
Die gesamte durchdachte Wirkung des Baus & seine Beziehung zur Umwelt (Ludwig Hoffmann)
ReprÀsentative Gestaltung
Typografie (Makrotypografie: optischer Gesamtkomplex)
Auch: Überladene empfindungs- & gedankenlose Architektur
Gewohnheit
Charakter
«Das sich AufdrÀngende»
Forderung
Höherentwicklung («Vertikalspannung»)
Lebensweise
Recken & Strecken
VorwÀrtsdrang
Wiederholung
Glaube
Der Wunsch nach «Eindeutigkeit» & letztendlicher Gewissheit
Gemeinschaftliches Handeln
Gemeinschaftsbildende Kraft
Gesellschaftlicher Zusammenhalt
Kommunikation
Mittelweg: eine mittlere Lösung (Auch: Verlust der Mitte)
Auch: Eindeutige Wahrheiten, Glaube & Zweifel, GleichgĂŒltigkeit & Fundamentalismus, Meinungsverschiedenheiten, Religion
Globalisierung
Internationale Verflechtungen in vielen Bereichen (Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt, Kommunikation) zwischen Individuen, Gesellschaften, Institutionen & Staaten
Fortsetzung der Kolonialisierung
Mondialisierung (Mondialisation)
Wirtschaftliches & kulturelles MassenphĂ€nomen

Absence of evidence is not evidence of absence. (Carl Sagan)

Google
Authority, Expertise, Reputation, Trust
Ranking
Governance
Balance
DiversitÀt
GouvernementalitÀt (KontrollmentalitÀt)
Leadership
Management
Auch: Pastoralmacht, Pastorat
Grammatisches Wissen
Eigenschaft

Freiheit ist eine endlose Besprechung.

Gravitage (Post-postmoderne Epoche)
Gegenwartsliteratur
Integrale Theorie
Neubeschreibungen
Permakultur
Post-Postmoderne (Hyper-Postmoderne)
Spiral Dynamics; Coral Meme: Spiral Dynamics Level 9
Strategischer Essentialismus (Gayatri Chakravorty Spivak)
Zeugenperspektive
Auch: Summary Statement: The Emergent, Cyclical, Double-Helix Model Of The Adult Human Biopsychosocial Systems» (Handout prepared by Chris Cowan for Dr. Gaves’s presentation in Boston, Mass., May 201981)
Griechenland
Liste von GrÀzismen
Grundangelegenheiten des Lebens (Nietzsche)
Die scheinbar kleinen Dinge
Richtige ErnĂ€hrung, richtige Wahl des Ortes, des Klimas, Art der Erholung, Fragen des persönlichen Geschmacks in Literatur & Musik
Geeignete Mittel der «Selbstsucht & Selbstzucht» (SelbstbezĂ€hmung)
Gruppen
Club der Ahnungslosen
Wenn Menschen Gruppen bilden
Auch: Soziale Netzwerke: Likes, Herzen & Kommentare
Auch: Unbedeutung
Auch: Uneleganz

Handeln
Praxeologie
Heimat
Anverwandelbarer Weltausschnitt (Hartmut Rosa)
Heimatinstinkt, Heimatliebe
Verankerung, Verwurzelung
Auch: Kameradschaftsabend
Auch: Provinzzulage
Auch: Rentnerdasein, seinen Platz gefunden haben, zustÀndige Dorfjugend
Hermeneutik
FĂ€higkeit, Kunstfertigkeit, Handwerk
Interpretation
Kunst der Deutung
Heterotopie
Andere Orte
Andere RĂ€ume
(aus gr. hetero (anders) und topos (Ort)) ist ein von Michel Foucault verwendeter Begriff fĂŒr RĂ€ume bzw. Orte, die nach eigenen Regeln funktionieren
Gegenplatzierungen, Widerlager
Heterotopie der Kompensation
Heterotopie & Erfahrung
«Inseln im Verkehrsgetriebe»
Krisenheterotopie
Of Other Spaces (1967), Heterotopia
Sonderwelt (Sonderwelten)
Heuristiken
BeschrĂ€nkte Wahrnehmung, Verdrehung von Information, falsche Zuordnung & bornierte Erfahrungen
«Den Gesamteindruck beschönigen»
Der moderne Könner
Deutungsmuster
FehleinschÀtzungen
Überzeugungen
Uneindeutigkeiten
UnĂŒberschaubarkeit (KomplexitĂ€t)
Wissen, Haltungen, Medien und die Konfrontation mit KomplexitÀt
Auch: AutoritÀtspersonen
Auch: Borniertheit: Engstirnigkeit, Halsstarrigkeit, Starrsinn, Uneinsichtigkeit
Auch: Die Welt als Hypothese betrachten
Auch: (Irr-)Glaube

IdentitÀt
Bedrohte Arten
IdentitÀtsangebote
Mehrdeutigkeit & Vielfalt
Monotonisierung der Welt
Polyvalenz
«Scheinvielfalt»
WidersprĂŒche
Idiolekt
Die individuelle Sprache eines einzelnen Menschen
Idiosynkrasie
EigentĂŒmlichkeit, Gesamtheit persönlicher Eigenheiten
Idiosynkratische Sprache: Sprechverhalten, SprachverstÀndnis
Immanenz
Das Leben
Differenz & Wiederholung
«Leben im Hier & Jetzt»
Auch: Transzendenz
Indexierung
(möglicher Anglizismus auch Tagging), auch Verschlagwortung (Österreich, Bayern: Beschlagwortung) oder Verstichwortung
Auch: Editier­-Auseinandersetzung (Edit­War)
Indissoziation
Infantilismus
Kleinstkindstadium
Magisch-animistisch klassifizierte Antworten

NatĂŒrlich kann nur einer, der der Masse angehört, den Drang empfinden, sich von der Masse abzuheben. Wer sowieso nicht der Masse angehört, braucht keinen bunten Plunder & wirre Frisuren. Wer nicht der Masse angehört, wird sich hĂŒten, sich irgendwie auffĂ€llig zu gebĂ€rden, um von der Masse nicht völlig in den Abgrund getrieben zu werden. (Max Goldt: Ich und mein Staubsauger, Ausgabe 22, Berlin Juli 1988)

Individualismus
Fremdkonstitution
Fremdsubjektivierung, Fremd-Subjektivierung (Foucault)
IndividualitĂ€t: das Recht anders sein zu dĂŒrfen
Selbstformation, Selbstformung bzw. Selbstsubjektivierung
Selbstkonstitution
Subjektbildung
Informationstransfer
Informationstransfer zwischen Generationen & Kulturen
Instrumente
1‑Pager
Instrumente, Modelle, Strategien, Werkzeuge
Integrale Theorie
5 Hauptaspekte (Quadranten, Ebenen, Linien, ZustÀnde, Typen)
Bruno Latour: «Das terrestrische Manifest»
Das Terrestrische («Gaia»)
Glossar: Was ist «Integral»?
Integrale Denker (avant la lettre)
Integrale Kommunikation
Integrale Lebenspraxis
Menschliche SubjektivitÀt
Neubeschreibungen
Perspektiverweiterung, Perspektivwechsel
Transpersonales Selbst
Welt- & Menschenbild
Zusammenschau
Interesse
Daran glauben, alles zu verstehen
ErklĂ€rungs- & Verstehenswahn
Auch: GleichgĂŒltigkeit, Desinteresse
Internet
Bildungsmaschine
Digitale SouverÀnitÀt
Internetz
Internetspezialist
Internetspezialisten
Isidor von Sevilla
Auch: Beschleunigung & Drift, Gesetz der Zahl & Wahl, Mehrheit als Wahrheit
Internetstrategie
Internetstratege
Internet-Strategie
Internetstrategie (Strategie & Beratung)
Internet Strategy Consultant
Internet Strategy Consulting
IntertextualitÀt
Mit IntertextualitĂ€t wird in der strukturalistisch & poststrukturalistisch geprĂ€gten Kultur- und Literaturtheorie das PhĂ€nomen bezeichnet, dass kein Bedeutungselement – kein Text also – innerhalb einer kulturellen Struktur ohne Bezug zur Gesamtheit der anderen Texte denkbar ist.
Intuition
Erfahrungsschatz
Lebenserfahrung
SerendipitÀt (englisch serendipity), gelegentlich auch Serendipity-Prinzip oder SerendipitÀtsprinzip
Irrtum
Versuchsgeschichte der Erkenntnis
Invarianz
UnverÀnderlichkeit
Auch: ProgrammmĂŒdigkeit

Kategorisierung
Alltagskategorien
Kategoriales Denken
Kategorien, Leitkategorien
Kinetik (Psychologie)

 in der Wahrnehmungspsychologie die körpersprachliche Ausdrucksform, die sich aus Mimik, Gestik und Körperhaltung zusammensetzt
Knowledge Management
Organisation fĂŒr KomplexitĂ€t; Kompetenz- & Organisationsentwicklung
Personal Knowledge Management
Wissensmanagement
Kodex
Regeln, Sammlung
Können
Der Gedanke des Könnens als Zentralgedanke (Paul Valéry)
Körpersprache
Kinesik: Bewegung in der Kommunikation (Gestik, Haltung / Postur, Mimik, Position im Raum)
Auch: Körperinszenierungen
Kommentar, Kommentieren, Kommentierung
Analogisieren (Ähnlichkeit, Entsprechung, Gleichheit von VerhĂ€ltnissen, GegenstĂŒck, Pendant, Übereinstimmung), Paraphrasieren (inhaltliche Umschreibung), Übersetzung
Anmerkungen
Belehrung durch ErklÀrung (ErlÀuterung)
Das unbegrenzte Reden ĂŒber einen Text
Deutungen
ErgÀnzendes Wissen
Knappe SĂ€tze
Kommentare unter Gleichgesinnten (Kollegen)
Kommentator
Notiz
Request for Comments (RFC): «That anyone could say anything and that nothing was official»
Sach- & FaktenerlĂ€uterungen
Schreib- & Lebenskunst
Trennung von Text (PrimĂ€rtext) & Kommentar
VerstÀndnisangebot, Verstehenshilfe
Vermittlungsinstanz
Wiederholung
Auch: Glossatoren
Auch: Herumstöbern (Michel Foucault)
Auch: Interpretation
Auch: Code & Kommentar: Quellcode als Zustand höchster Informationsdichte
Kommunikation
Authentische Kommunikationsangebote
Bewusste Kommunikation
Freisetzung von Kommunikation; das ganz normale Wunder der Kommunikation; Austausch, gegenseitige Bezugnahme, Emergenz, VerstÀndigung (KompatibilitÀt von Erfahrungen); Paraphrasierung; Zuschreibung von Kommunikationserfolg
Konversationstalent
Zahlreiche Kommunikatoren versammeln
Auch: Dialogunwilligkeit
Auch: «In ganzen SÀtzen»
Kommunikationswissenschaft
Medienberuf & Medienbranche: Besserwissereien, Journalismus, Medienforschung, Medienmanagement, Neue Medien
Auch: Beeinflussung & Einflussnahme («Influencer»), Öffentlichkeitsarbeit, Propaganda, Werbung
Kompetenz
Ablehnung des demokratischen Glaubens an die Richtigkeit der mathematischen Summe von Einzelmeinungen (Pierre Bourdieu)
Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss)
Beweger & FĂŒrsprecher
Die AutoritÀt der Kompetenz
Eigeninteresse & Wahrnehmungen, individuelles Verhalten, kognitive EinschrĂ€nkungen (Klischeevorstellungen, Stereotypen)
Einfache Interessenskonflikte lösen
Geringe intellektuelle Anteilnahme
Initiativprinzip
Können & Wissen
Kollektive Kompetenz als Summe aller inkompetenten Individuen (Walter Lippmann: Die öffentliche Meinung)
Kompetenzagentur
KomplexitÀt der Wirklichkeit
Massenkommunikationsmittel & Manipulierbarkeit
Polyvalenz
Scharfsinn
Auch: Die Gutinformierten, individuelle Unwissenheiten & kontinuierliche Kraft, Pflicht zur Bescheidenheit, Propaganda
Auch: Leiharbeit: Ganz unten — Buch des Autors & Journalisten GĂŒnter Wallraff
Auch: Meritokratie
Kompetenzprofil
1‑Pager
Das Prinzip der Wiederholung
Empfehlungsschreiben
Klares & gefragtes Kompetenzprofil
Postmoderne Karriere
Selbstfindung
Selbstkonstruktion
Selbstvermarktung
Selbstverortung
Auch: Bildungsinflation
Auch: «Eselsdiplom»
Auch: Karriere-Psychopath
Auch: UnĂŒberlegte AktivitĂ€ten & falsche Signale
KomplexitÀt
Hoch-komplexe Aufgaben, Projekte, & Situationen
Komplexe Aufgaben, Projekte, Situationen & Strukturen
KomplexitÀtsmanagement, Management von KomplexitÀt
Auch: Klarheit, Radikale Vereinfachung, Reduzierung, Verzicht

Der Mensch ist vor allen anderen Geschöpfen ein auf Hoffnung gestelltes Wesen. (Friedrich Schlegel)

Kontingenz
EventualitÀt
Kontingenz als nicht notwendig & nicht unmöglich: «Es könnte auch anders sein.» (Aristoteles, Luhmann)
Ambivalente Systeme
Geltungskonstanz
Geschick als UnverfĂŒgbarkeit
KontingenzbewÀltigung
KontingenzbewÀltigungspraxis (z.B. durch Religion)
Kontingenz-Erfahrungen
Lebensweltliche Verunsicherung, InstabilitÀten, Unsicherheiten
Neue Formen der Arbeit: Leiharbeit, Prekariat, Teilzeitarbeit & Zeitarbeit
«Teilzeit ist die neue Vollzeit»
Zufallsereignisse
Auch: BewÀltigungsstrategien
Auch: Das UnzufÀllige
Auch: Professionelle Models bzw. Youtuber & Influencer, ZufallsglĂŒck

In der Conversation muß man sich einbilden, als ob man Schach spiele; und also wohl zusehen, wie das Spiel steht, ehe man einen Stein bewegt. (Christian Friedrich Hunold, alias Menantes)

Konversation
Belesenheit
Gedankenaustausch
Plauderei
Unterhaltung
Auch: «Galante Conduite» (Bemeisterung des Verhaltens auf einen konstruktiven Umgang mit Stimmungen)
Auch: Zuvorkommenheit
Koralle
Corail, Coral
Auch: Petrol (Teal)
Auch: Silber (Silver)
Auch: TĂŒrkis (Turquoise)
Korrekturen
Korrekturen, die gelingen oder die nicht gelingen können
Kosten
Angemessene VergĂŒtung nach Absprache
Festpreis, Honorar, Preise, Wochensatz
Pro Bono als Gratis-Leistung
Krise
Eskalation (Problem, Krise, Kollaps)
Krise als Zuspitzung, problematische, mit einem Wendepunkt verknĂŒpfte Entscheidungssituation
Krise in Permanenz
Kritische Situation
Programmatisches Vakuum
Auch: Katastrophe, Störung, vorausgehende Situation
Kritik
Auslegung von Texten
Besserwissereien
Immanente Kritik
Kritik, die ihren Gegenstand nicht kennt
Standpunktkritik
Kritische Theorie
Analyse der bundesrepublikanischen Gesellschaft
Kunst
Appropriation Art
«Der leise Hauch von Schlampigkeit»
Auch: «Ich möchte lieber nicht» (Bartleby)
Auch: Karaoke
Auch: Paraphrasen

1. Wahrnehmen
2. Logik
3. Lernen
4. Abstrahieren

KI-Technologien
Predictive Analytics, Advanced Analytics
Robotik
Superintelligenz
KĂŒnstliche Intelligenz (KI)
Algorithmen
Control (Ctrl)
Decision Support Analytics: Monitoring, PrĂ€vention & AufklĂ€rung
Erkennen menschlicher Emotionen & Stimmungen
Gemeinsame Verkehrswege: Sprache, Schrift, DigitalitÀt (DigitalitÀt meint vornehmlich die Vernetzung von «digitalen» und «analogen» Wirklichkeiten)
KĂŒnstliche Intelligenz (KI)
Hybride
Neuronale Signale
Roboter
Auch: Analoge Einfalt, natĂŒrliche Dummheit, stullendummer Ausdruck
Kybernetik
Beziehungen, Relationen
Einholen von Informationen
Informationsverarbeitung in dynamischen Systemen
Steuerung & Regelung («Regelung durch RĂŒckkopplung»)
Wirkketten

Strategieberatung, Strategie- & Managementberatung (Berlin, Bruxelles, Frankfurt, Luxembourg)

L,M,N,O,P,Q
Leben
BĂŒrde, Kampf
«Leben geschieht»
Auch: Schicksal («Karma»)
LebensfĂŒhrung & Lebenstechniken
Dynamik & StabilitĂ€t
FĂŒhrungsbereitschaft
Sprache, Arbeit, Leben
Situative LebensfĂŒhrung
Strategische LebensfĂŒhrung
Traditionelle LebensfĂŒhrung
Auch: «Hochsituativ»
Auch: SolidaritÀten
Lebenskunst
«Man verliert sich in seinem Leben 
 wenn man nach der IdentitĂ€t der Sache fragt. Dann ist die Sache «verpfuscht», weil man sich auf Klassifikation einlĂ€sst. Es geht darum, etwas hervorzubringen, das zwischen den Ideen geschieht und das man nicht benennen kann. Man muss vielmehr stĂ€ndig versuchen, ihm eine Farbe, eine Form, eine IntensitĂ€t zu geben, die niemals sagt, was sie ist. Das ist Lebenskunst. Lebenskunst heißt, Psychologie zu töten und aus sich heraus wie auch zusammen mit anderen Individuen, Wesen, Beziehungen, QualitĂ€ten hervorzubringen, die keinen Namen haben.» (Foucault, Michel (2007): Ästhetik der Existenz. Schriften zur Lebenskunst. Seite 110. Frankfurt am Main: Suhrkamp)
Lebensperspektive (von Gesellschaften)
Menschliches Leben ist immer gesellschaftlich vermittelt
Selbstentfaltung
Lebensschwung
Aufschwung
«Das Neue denken»
Dem eigenen Leben Sinn geben wollen
Élan vital
Gerichtetes Streben nach Verwirklichung einer Handlung oder eines Werkes
Schöpferische Entwicklung
Auch: AbsurditÀt des Lebens
Auch: «Condition humaine» (André Malraux)
Auch: Vitalismus

Alles dokumentiert. Alles willkĂŒrlich. (Giorgio Manganelli)

Lebensstil
Normalbiografie
Philosophie als Lebenspraxis
Symphonia
Vom Stil des Lebens
Lesen
Der gewöhnliche Leser
Digitales Lesen
Durchschnittsleser
Hypertextuelles Lesen
Konzentration
LektĂŒre & Weiterbildung
Satz-fĂŒr-Satz-LektĂŒre
Auch: BibliothÚque de la Pléiade
Auch: Lektoratskomitee (Gallimard, Paris)
LieblingssÀtze
Alles Weitere mĂŒsse abgewartet werden
Berufsbildungsreife statt Hauptschulabschluss
Der Kauf ist kein Muss
Deutschstunde: Deutsch-Leistungskurs (Deutschleistungskursleiterin): «Cool, dass wir heute alle wieder so glĂŒcklich sind.»
Doppelte Ohrfeige
EinfĂŒhlsam & direkt ist kein Widerspruch
Erwartungs- & Dankeschönspenden
Es ist demnach nicht ehrverletzend, dass die Vermieterin den Namen der KlĂ€gerin in dem ausgehĂ€ngten Treppenhausputzplan mit dem Zusatz «Frl.» oder «FrĂ€ulein» versah. (Az. 29 C 1220⁄19 (46))
FĂŒr gesetzlich & privat Versicherte sowie Selbstzahler
[
] fĂŒr jene Person entschieden, die sie am wenigsten mit Inhalten belĂ€stigte
Immer den Kopf hochhalten, auch wenn der Hals dreckig ist
Man hat immer seine Wege im Kopf: und die mĂŒssen auch abgefahren werden
«Wieder alles in der Reih(e)»
Liste (2020)
Aufstellung
Allrounder, Berater, Consultants (Consulting), Experten, Neulinge
Bestenliste
Leistungsverzeichnis («Leistungsmappe» als Dokumentation bei Gehaltsverhandlungen)
Liste Berlin
Liste Consulting
Liste Deutschland
Liste Frankfurt
Liste von Gallizismen
Ranking
Top 10 (Top 3, Top 4, Top 5, Rop 7), Top-Top
Überblick
Verzeichnis

1
2
3
4
5

Logik: Entscheidung
AbwĂ€gende Überlegungen
Alternative Handlungsmöglichkeiten abwÀgen
Auswirkungen der Annahme einer bestimmten Meinung bedenken
Entscheiden
ErklĂ€rungslĂŒcke: Unvereinbarkeit (Inkonsistenz) plausibler Meinungen
Handeln wider besseres Wissen
Handlungswirksames Wissen
Implikation: Folgebeziehung
Informelle Logik (auch Informale Logik)
Konsistenz
Logisch korrektes Schließen
Logischer Scharfsinn
Meinung: Doxa, Hypothese, Scheinwissen
Mit GrĂŒnden handeln
Nachdenken
Nicht «unvorstellbar», sondern an der Tagesordnung
Richtiges Denken, Argumentieren & Schließen
Satz vom (ausgeschlossenen) Widerspruch
Starrsinn
Werkzeuge der logischen Analyse
WillensschwÀche
Wissenschaft vom korrekten Folgern
Luxus
Abundance
Acumen
Comfort
Deluxe
Elegance
Expensive & high quality
Grandeur
Grandness
Luxe
Luxury Brand
Money
Premium

Machbarkeitswahn
Deadlines!
Emissionen & MĂŒllmengen
Leben als TermingeschÀft
Material- & Energieverbrauch
Plan- & Machbarkeit von Allem
Selbstbeherrschung
Auch: Scheitern
Macht
MachtausĂŒbung als auf Handeln gerichtetes Handeln (Foucault)
Marketing
Content Marketing Agentur
Digitalmarketing
Engagement
Inbound-Marketing (Inbound Marketing, Inboundmarketing) Agentur
Internet-Marketing Agentur
«Marketing Beratung Ranking»
Managementberatung
Online Marketing Agentur
Online Reputation Marketing (ORM)
Performance-Marketing (Überwachungsmarketing)
Relevanz
Suchmaschinenoptimierung (SEO)
Mathematik
Möglichkeiten zur VerÀnderung
Mediation
Konfliktberatung
Mediation zum Festpreis
PrÀsenzmediationen: Vor-Ort-Mediationen
Telefonische Mediation
Vermittler, Vermittlung
Meinung
Doxa, Hypothese, Scheinwissen
Meinungsverschiedenheit
Meinungsklima
Meinungsverschiedenheiten unter epistemisch ebenbĂŒrtigen Personen (Peer disagreement)
Öffentliche Meinung
Politische Meinungsverschiedenheiten
Tiefe Meinungsverschiedenheiten
Vorstellungswelten & Meinungsbildung
Auch: Streit, Unvertragen
Merksatz
Gefiltertes Wissen als Merkhilfe
Passwort (Password)
Meta-Beratung / Meta Consulting
Individualberatung
Konsultant
Managementberatung
Meta Berater, Meta Consultant
Metaberater, Meta-Berater, Metaberatung; Meta Conseil, Meta Consultancy, Meta Consultant, Meta Consulting, Meta Counsel
Agence Meta Boutique, Cabinet de Conseil, Cabinet Conseil & Consulting, Cabinet Consultant, Cabinets Conseil en StratĂ©gie
Executive Consulting, Executive Consultants, Executive Solutions, Expert Solutions
Managementberatung: «Expertenberatung & Meta-Expertise»
Meta-Management
Meta-Perspektive: Mikroanwendungen (Einzelpersonen, Kleingruppen), Mezzoanwendungen (Organisationen), Makroanwendungen (Kulturen, Nationen)
Meta-Strategie (Exzellenzstrategie, Metastrategie)
Strategische Intelligenz, Strategiekompetenz
Umgang mit KomplexitÀt
Auch: Design Choices
Auch: Retainer & Supervision

We are constantly encouraged to â€čspeak upâ€ș but how often are we reminded to shut up and listen? (Book Review of «The Listening Society», A Metamodern Guide to Politics)

Metamoderne (Meta-Moderne)
Metamodernism (Metamodernisme)
Meta​mo​der​na​.org
The Listening Society: A Guide to Metamodern Politics by Hanzi Freinacht
Co-Development
The Nordic Ideology
Listening, Meditation, Abstraction
«Listening is more than the concept of hearing. It means expanding our awareness, and ultimately constructing a welfare state that hears, supports, and validates everyone.»
«She’s still not listening to the right people, but she is a good listener.»
«To really listen is to understand.»
Was ist das Modell der hierarchischen KomplexitĂ€t? (Auszug aus Hanzi Freinachts Buch â€čThe Listening Society: Ein metamoderner Leitfaden fĂŒr Politik, Buch Einsâ€ș)
Else: An analysis of the Verbal Comprehension Index of the Wechsler Adult Intelligence Scale — Fourth Edition (WAIS – IV) using the Model of Hierarchical Complexity (MHC): Why might stage be a better measure of ​“smarts” than verbal IQ?
Else: Strauss – Howe generational theory

Warum etwas so und nicht anders ist?

Metaphysik
Aristoteles
Grundordnung der Wirklichkeit, Ursache, Substanz, Weltvernunft
Ursachen des Seienden: Stoffursache, Form- oder Wesensursache, Bewegungs- oder Wirkursache, Zweckursache
Mimesis
(altgriechisch ÎŒÎŻÎŒÎ·ÏƒÎčς mĂ­mēsis ​„Nachahmung“) bezeichnet ursprĂŒnglich das Vermögen, mittels einer Geste eine Wirkung zu erzielen
Imitation bzw. Nachahmung (
 das Begehren des anderen mimetisch nachahmen 
) (René Girard)
Moderne
Beschleunigung
Entfremdung
«Ergreifen der gĂŒnstigen Gelegenheit»
Fragen, die das 21. Jahrhundert stellt
ModernitÀt: AktualitÀt, Fortschrittlichkeit, Modernismus
Neubeschreibungen
Situative Klugheit
Modernisierung
Change & Change Management
Dynamik
Tempo
Wandel
Weiterentwicklung & Neuentwurf
Moral
Das Prinzip, dem Leben Entfaltungsmöglichkeiten zu verschaffen (Robert Pirsig)

Nachtleben
Ein Epizentrum der Emergenz
Narrativ
ErzÀhlung
Auch: Narrative Zuschreibung
Nebenfolgen
Pathologische Konsequenzen
Neuromarketing
Limbisches System als Sitz der Emotionen
Notizen
Fakten des Denkens
Fragmentarische Notizen an mich selbst
Gedanken ĂŒber vielerlei GegenstĂ€nde
Gebiete & Themen
Journal («Cahiers»)

Ökologie
Existenz-Bedingungen
Auch: SpiritualitÀt
Auch: Wissenschaftliches Weltbild
Ökonomie
Marktkonforme Demokratie (Angela Merkel)
Neoliberalismus
Soziale Marktwirtschaft
Offenheit
Offenheit fĂŒr den Anderen
Ordnung
Die Ordnung der Dinge (Foucault)
Ordnung ist nicht: Ordnung wird geschaffen
Ordnungsapparate des modernen Kunstbetriebs
Ordnungsliebe
Wissensordnung
Auch: Schnell hergegoogeltes Zeug, «banal & absolut billig»
Auch: Ungeordnete Seelen (Platon)
Organisationsentwicklung
Beratung
FĂŒhrungskrĂ€fte-Coaching
GeschĂ€ftsfĂŒhrung & GeschĂ€ftsleitung
Konflikt-Management
Machtbildung
Organisationsberatung
Organisationsvorteil
Personalberatung
Personalentwicklung
QualitÀtsentwicklung
Rhetorik & Kommunikation
Auch: Leadership, PĂ€dagogik
Auch: Meta-Perspektive
Orientierung
Halt, Richtung
Menschliches grundlegendes BedĂŒrfnis

Paragraf
Einteilung in aufzÀhlendem Schrifttum
Paraphrasierung
Geklaute Wörter, Nachreden
Parteien
AbwÀhlen, aber richtig (Das neue Kursbuch 174: Richtig wÀhlen)
«Allein das Gute ist ein Zweck.» (Simone Weil: Anmerkung zur generellen Abschaffung der politischen Parteien)
Bedingungsloses Wahrheitsbegehren
Der falsche Gegensatz von Global & Lokal
Gelegenheitsstrukturen
«Nicht wĂ€hlen ist eine politische Handlung, die geeignet sein kann, Fragen bei denen aufzurufen, die sich ohne jeden Grund fĂŒr Antworten zustĂ€ndig fĂŒhlen.» (Harald Welzer)
Unterscheidbare Alternativen
Auch: Nicht-Zugehörigkeit, Zufluchtnahme (Zuflucht) zu parteiloser ZurĂŒckhaltung
Personalentwicklung
Einzelpersonen, FĂŒhrungskrĂ€fte
Human Resources (HR)
Personalberatung
Auch: Organisationspsychologie
Perspektive
Es scheint zwei fundamental verschiedene Perspektiven zu geben, aus denen man die Gesellschaft beschreiben kann: «vom Ideal abwĂ€rts» oder «vom Chaos aufwĂ€rts», wie Peter Sloterdijk in seinen 2012 publizierten TagebĂŒchern notiert hat
Perspektivische nicht-eindeutige Sichtweise

Eine »Philosophie« muss in der Hand transportierbar sein. (Paul Valéry)

Philosophie
DarĂŒber nachdenken, wie wir & andere die Wirk­lichkeit erfahren
FreimĂŒtigkeit (Parrhesia, Parrhesie, Redefreiheit, Wahrsprechen)
Auch: Aktualisierung antiker Denkfiguren
Nicht: Rhetorik
Plan
Der kluge Plan
Entwurf
Plan B
Planung
Übersichtskarte
«Wahrscheinlich bessere Lösungen»
Politik
Kandidat
Karrierebezogenes Politikerbild
Konflikthafte PluralitÀt
«Mittendrin anfangen»
Politik als RealitÀtsstifter
Politische Sprache
Praxis des Streits
Strategische Kunst der Vermittlung
Auch: Anteillose, Anteillosigkeit
Auch: Diskussionsbeitrag & Parteinahme
Polyvalenz
Reicher & differenzierter Wortschatz, der im tĂ€glichen Leben fĂŒr alle Aspekte der modernen Welt gebraucht werden kann
Postmoderne
«Anything goes!», «Es gibt keine Fakten, nur Interpretationen»
Auflösung von Gewissheit
Differenz
Durch die Welt irrlichtern
Fragmenthaftigkeit, Gelassensein, Montagetechniken
Informierte NaivitÀt
Ironisierung, Entsublimierung, Deobjektivierung
Postmoderne Skepsis
Auch: «Gravitage»
Auch: Hyper-Postmodernismus, Post-Postmoderne
Auch: Metamoderne
Problem
Stellvertreterproblem
Probleme lösen
AmbiguitÀtsenergieerhaltungsgesetz
Bescheid wissen ist nicht die Regel
Hallo. LĂ€cheln. Ausweichende Antworten.
RĂŒckversicherung durch Schulterblick, Nachfragen bei Familie & Kollegen, der ungeĂŒbte Blick in die Suchergebnisse, Konfluenz
Brauchbares Erfahrungswissen & Topkompetenzen? FĂŒhrung, Leadership, Management, Online-Know-how, Strategie? Handlungsvermögen? Eher herumprobieren, mitschwimmen, nachmachen, falsch machen. Hektisches Taktieren ohne strategische Leitidee. Permanenter BĂŒhnenauftritt.
NaivitĂ€t. Irrglaube, MĂ€rchenstunde, Schwachsinn. Bequeme, allzu simple Klischees & der Wunsch nach UnterkomplexitĂ€t. Die Neigung zur einzigen Antwort.
Probleme lösen & gleichzeitig Probleme schaffen
Statt Fakten: GefĂŒhle, Betroffenheit & Kitsch
Projektentwicklung
Konzeption & Planung zur Erstellung von Etwas
Projektentwickler Auch: Entwicklungshölle
Propaganda
1. Behavioural Psychology
2. Big Data
3. Targeted Engagement
Data Science
Datenrechte
Einsatz professioneller Politikberatung, Einsatz politischer & Marketingtechniken (Polls, Targeting, Focus Groups) fĂŒr Zielgruppen
Fake-News
«Individual Level Targeting»
Netflix documentary «The Great Hack» turns Cambridge Analytica scandal into high drama
Obama, Facebook & the power of friendship: the 2012 data election
«Persuadables»
Persuasion (Überreden)
Predictive Analytics
«Targeted Messaging»
«The Persuadable Voter»
Auch: Beraterfirmen, BeratungsfÀhigkeit von Politikern, Campaigning, Microtargeting, Politikberatung, politische Beratung, politische Kommunikation, Social Media
PropÀdeutik
Anbahnung
EinfĂŒhrung in das philosophische Denken
HinfĂŒhrung
Vorbereitung, Vorbereitungsunterricht, Vorbildung, wissenschaftspropÀdeutische Ausrichtung
Prosa
Prosaisch: trockene, nĂŒchterne Darstellung
Antragsprosa
Gebrauchsprosa
Mangel an formativer Kraft
RedeKunst
Ungebundene Rede
Auch: Politische Prosa
Auch: Kleine Prosa: Aphorismus oder Fragment, Denkbild oder Feuilleton, Prosagedicht, KĂŒrzestgeschichte oder autobiographisches Notat
Protest
Demarche
Einspruch einlegen
Protokoll
Ein Protokoll zeichnet auf, hĂ€lt fest oder schreibt vor, zu welchem Zeitpunkt oder in welcher Reihenfolge welcher Vorgang durch wen oder durch was veranlasst wurde oder wird.
Protokoll einer Selbst-Zerstörung (Annette Schlemm)
Psychologie
Folklore
Hypokognition
Medienpsychologie
Mensch, Pseudoumwelt (Scheinwelt, Stereotypen) & Umwelt (Walter Lippmann)
Psychologismus
Erleben & Deuten der Welt durch Seelenleben & eigene GefĂŒhlswelt
Blasiertheit & Indifferenz
Überreiztheit & ĂœbersĂ€ttigung> Όᜎ Ï‡Î”áż–ÏÎżÎœ ÎČέλτÎčÏƒÏ„ÎżÎœ | Mᾕ kheĂ­ron bĂ©ltiston | The least bad [choice] is the best (When there is no good option, one should pick the one that does the least harm)

QualitÀt
Metaphysik der QualitÀt (Robert Pirsig)
Qualitative Interviews
Ein Leitfaden zu Vorbereitung und DurchfĂŒhrung inklusive einiger theoretischer Anmerkungen

Organisationsberatung, Organisationsentwicklung, Strategieberatung: Knowledge Management - Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris
Strategie- & Organisationsberatung, Organisationsentwicklung, Strategieberatung: Knowledge Management. Modernisierung als Konkretisierung von Aufgaben & Kompetenzen.

Strategieberatung, Strategie- & Managementberatung (Berlin, Bruxelles, Frankfurt, Luxembourg)

R,S,T,U,V,W
RandstÀndigkeit
Minderheit, Randgruppe, RandstÀndige
Ranking
«Consulting Ranking»
«Marketing Beratung Ranking»
Rankingv& Review
Rankings ranked
Reputation & Rankings
«Unternehmensberatung Ranking 20192020»
Reaktionsvermögen
Abbild unseres Erlebens («Speichertheorie»)
Begriffsbildung, Denken & VernunfttĂ€tigkeit
LernfĂ€higkeit: Lern- & GedĂ€chtnisleistungen
Regeln
Informelle Regeln, Konventionen & etablierte, teilweise bereits tradierte Verhaltensweisen
Richtlinienwerk
Referenz
Referenzen, Selbstanzeige (Selbstreferenzen)
Reputation
Ansehen
Ansehensverlust / RufschÀdigung
AutoritÀt
Corporate Reputation Management (Agentur & Agenturen)
Digitale Reputation im Netz
Hierarchie der GlaubwĂŒrdigkeit
Personal Reputation Management (Agentur & Agenturen)
Quellen ohne besondere Reputation
Reputationsgewinn
Reputationsrisiken: Bewertungen (5 Sterne oder Null Sterne), Referenzen, Reviews & Erfahrungsberichte von Kunden & Mitarbeitern
Unternehmensreputation
Reputation Consulting, Reputationsmanagement
Digital Reputation Management Consultant
Internet Reputation Management Consultant
Online Reputation Management (ORM) Agentur
Online Reputation verbessern
Online-Reputationsmanagement
Reputation Berater, Reputationsberater, Reputationsberatung
Reputation & Issues Management
Reputation Manager, Reputationsmanager
«Reputation Strategy Agency»
Soziale Reputation verbessern
Strategieentwicklung & Reputationsmanagement
Web Reputation Strategie, Website Reputation Strategie
Resilienz
AntifragilitÀt
Konstruktiver Ungehorsam (Yanis Varoufakis)
WiderstandsfÀhigkeit
ZĂ€higkeit
Resonanz
Beziehungmodus
Familien als ResonanzrÀume
Gleichklang & Differenz
Hören & Antworten
Resonanzachsen
Resonanzbegriff
Resonanzerfahrung

Resonanzerlebnis

ResonanzfÀhigkeit
Resonanzorientierung
ResonanzqualitÀt
Resonanzversprechen

Resonanzverweigerung

ResponsivitÀt
Transformation
Auch: HalbverfĂŒgbarkeit, Resonanz & Kompetenz, qualifizierte UnverfĂŒgbarkeit (Hartmut Rosa)
Resonanzberatung
Resonanz-Beratung
Resonanzerfahrungen (Anerkennungserfahrungen)
Ressentiment
Selbstvergiftung
UnterdrĂŒckung
Rhizom
Metapher des Rhizoms
Modell zur Wissensorganisation & Weltbeschreibung
Rhizomatik, rhizomorph
Risiko
Idiosynkratische Risiken
Schöpfungshöhe
Gestaltungshöhe, Schöpfungshöhe, Werkhöhe
IndividualitÀt, OriginalitÀt
Urheberrecht, urheberrechtlich geschĂŒtzte Werke> Erziehung ist in den wichtigsten Bereichen eine Kunst des Geschehenlassens, nicht eine Kunst der Formung. (Georg Picht)
Schweigen
Das innere Wort
Schweigen: nicht Ă€ußerlich tönen
Auch: Andauerndes GeschwÀtz, Beredsamkeit, Köpenicker Gerede

Seiendes ist im Werden vergÀnglich. Seiendes ist gewordenes Mögliches.

Sein
Nichtsein
Seiendes
Auch: Nichts
Selbstbetrachtungen
Marc Aurel
Selbstkontrolle, PflichterfĂŒllung, Gelassenheit
Selbstentwicklung
Selbstwirksamkeit, Selbstwirksamkeitserwartung
Auch: Entwicklung von FĂŒhrungskrĂ€ften, FĂŒhrung & Organisationsentwicklung
Selbstorganisation
Autogenese
Selbstorganisiertes Handeln
Selbstgesteuert, selbstorganisiert, selbstverantwortlich
Selbstsorge
Selbstschreibung
SelbstgesprÀch
SelbstgefĂŒhl
Selbstarbeit
SelbststÀndigkeit
Freies Denken
Selbstverwirklichung
Setzen der Wirklichkeit (Fichte)
SelbstverhÀltnis
Das gerÀuschvolle, unruhige Leben
Kontingenz («Drift»)
Postmoderne IdentitĂ€t & IdentitĂ€tsmanagement (Auch: IdentitĂ€tswechsel), Persönlichkeit, QualitĂ€t, Anerkennung, LebensfĂŒhrung
SelbstverhĂ€ltnis & WeltverhĂ€ltnis (alltĂ€gliche Selbst- & Welterfahrung)
Auch: «Selbstbesoffenheit»
Selbstwirksamkeit
Aufgrund eigener Kompetenzen gewĂŒnschte Handlungen erfolgreich selbst ausfĂŒhren können
Aus eigener Kraft Dinge im Leben erfolgreich bewÀltigen können
Selbstwirksamkeitserwartung
Selbst-Wirksamkeit
Situation
UmstÀnde
Auch: «StreichholzmÀdchen» (Hans Christian Andersen), «Menschen wie StreichholzmÀdchen bezahlen»
Smalltalk
Alles von allem verstehen
Begeisterung an eigenen «GefĂŒhlen»
[
] der nicht auf Konsens, sondern auf schiere Fortsetzung zielt, als Verfallsform von Kommunikation [
]
Meinungsbeitrag
Profilierung & Selbstförderung
WhatsApp-Gruppe
Sokrates
1. VernĂŒnftiger Diskurs
2. Der Logos, den man zu gebrauchen weiß
3. VernĂŒnftige LebensfĂŒhrung / Lebensweise als parrhesiastische Figur («Frei & tapfer»)
SolidaritÀt
EntschÀdigung eines moralischen Schadens
Sieg der SolidaritÀt
Solidarisierungsbewegung
Solidarisierungswelle
Auch: StreichholzmÀdchen
Solipsismus
«Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt.» (Wittgenstein)
Fragmentierung, Gespaltenheit, Isolation
Selbstzuordnung
Selbstwahrnehmung
Selbstzuschreibung, sprachliche Selbstzuschreibung (Judith Butler)
Soloberatung
Beraterboutique
Boutique-Beratung (Boutique-Berater)
Solo-Berater, Soloberater
Sonderweg
Außenseiter
Besonderheiten
Deutscher Sonderweg
Eigenweg
Sondersituationen
Sonderstation
Auch: AutoritÀtsglÀubigkeit
Auch: Normale Entwicklung, Normalmaß

Ich fĂŒrchte nichts. Ich erhoffe nichts. Ich bin frei. (Der tanzende Sorbas von Nikos Kazantzakis)

Alexis Sorbas
Augenblicklichkeit
«Die fundamentalen Probleme des Lebens»
Dionysos: Dionysischer Nihilismus
Furchtlosigkeit
Hoffnungslosigkeit
Tatmensch
Auch: «Die papierverschlingende Maus»
Auch: «Kranke Hoffnungen & die Arbeit mit Verzweiflung» (Haim Omer, Robert Rosenbaum)
Sozialisation
Erziehung
Soziabilisierung
Sozialisation als «produktive RealitÀtsverarbeitung» (Klaus Hurrelmann)
Sozialisierung
Auch: Digitale Sozialisation
Sprache
BedĂŒrfnisvokabular (Marshall B. Rosenberg)
Das Ausschöpfen sprachlicher Möglichkeiten
Der Welt Ausdruck verleihen
Die Dinge aperçuhaft oder rhapsodisch zur Sprache bringen
Die Namen der Dinge
Die Sprache unterschiedlicher Lebens- & Erfahrungswelten sprechen
«Ehrliche Verse» (Curse)
Gemeinsprache (Kombination verschiedener VarietÀten)
Handlungssprache
Institutionelles Denken & Sprache
Literatursprache als Instrument
PrÀzise Sprache, gekonnte Ironie
Satzförmigkeit
Sprachbereitschaft
Sprachgebrauch
Sprachgewalt schÀrfen
Sprachvorrat (Kritik der Sprache (Fritz Mauthner))
Sprachwelt
Sprache informiert ĂŒber Seiendes
Sprache schafft Seiendes: Sein schafft Sprache
Sprachschatz
«Wie man spricht, so wird man.» (GĂŒnther Anders)
«Und die Leute aus der Politik mĂŒssen ihre Art des Sprechens wieder auf die menschliche Ebene bringen.» (Rezo)
Wort-Welt im Kopf
Auch: «Neusprech»
Auch: «Romantisch-geniale Attitude»
Auch: «Verschrobene, gefĂŒhlsduselnde Wortbilder»
Auch: WortprÀgungen
Sprachgestaltung
Marie-Steiner-Schule fĂŒr Sprachgestaltung
Sprechchor: elementare Ausdruckskraft & Sprachdisziplin
Sprachspiele
Wittgenstein
Auch: InkommensurabilitĂ€t (UnĂŒbersetzbarkeit) von Sprachspielen & Lebensformen bei Jean-François Lyotard
StabilitÀt
Beziehungen
Eine dynamische Form des Lebens (Foucault)
Erfahrungen
Möglichkeiten
RechtskrÀftige Entscheidungen der Rechtsprechung
Startvorteile
Zeit, Geld & Bildung
Statusdifferenzen

 menschlicher Begegnungen soziale Systeme darstellen, die Kontakte erleichtern, Statusdifferenzen neutralisieren und Bindungen an die eigene Vorgeschichte des Erlebens und Handelns lockern – mit all dem also Kommunikation freisetzen
Stereotyp
Binsenweisheit, Floskel, SprĂŒche
Stil
ElastizitÀt
Habitus (Abitudine)
Pointierungsstil
Skeptische Umkreisung
Stilfrage
VerkĂŒrzungsstil
Auch: KohĂ€renz & InkohĂ€renz, Konsistenz & Inkonsistenz
Auch: VerkĂŒrzung & Pointierung

Stets besonnen, ernst, spricht mit ruhiger Stimme.

Stimme
Atemtechnik & StimmfĂŒhrung
Person & Stimme
Auch: Atemprobleme, Monotonismus, Nuscheln, Piepsen â€Š
Auch: Die Stimme («Kopfstimme») gespielt bescheiden ins Falsett ziehen
Auch: Nervenschwache Stimme
Stimmmerkmale
Aussprachefehler (Lispeln, Stottern)
Dialekt
Phonetik (sprachliche Laute)

Strategy is a framework for making decisions.

Strategem
FeldherrentÀtigkeit
Trick, Tricks
Stratagem, Strategema
Strategemata

Strategie ist ein System von Aushilfen. (Helmuth von Moltke)

Strategie
Aufbau von dauerhaften (langfristigen), definierten, wahrnehmbaren Wettbewerbsvorteilen durch klare Unterscheidungsmerkmale
Business Strategie
Business Strategy
Counsel & Perspective (Konsulent)
Framework (Grundlagen, GerĂŒst, Struktur)
Geplantes Lernen (Harry Igor Ansoff)
Handeln im Feld von Wahrscheinlichkeiten & Zufall
Handlungsstrategien
Kompetenz- & Organisationsentwicklung
Managementberatung oder Strategieberatung (engl. Management Consulting): Teildisziplin der Unternehmensberatung, Problemstellungen des Managements von Unternehmen, Lösungsfindung
«Nicht explizite Strategie», «Unverbundene Strategie»
Stratege (Top Stratege)
Strategie- & Organisationsberatung
Strategieabteilung
«Strategieberater gesucht?»
Strategieberater (strategischer Berater)
Strategieberater Unternehmensstrategie
Strategieberatung als kooperative Logik zum Wochensatz
«Strategieberatung Berlin»
«Strategieberatung Digitalisierung»
«Strategieberatung DĂŒsseldorf»
«Strategieberatung Firmen»
«Strategieberatung Frankfurt»
«Strategieberatung Luxembourg»
«Strategieberatung MĂŒnchen»
«Strategieberatung Ranking»
«Strategieberatung Taunus»: Königstein (Alt-Falkenstein) im Hochtaunuskreis (HG) nahe Kronberg im Taunus & Bad Homburg vor der Höhe
Strategieboutique (Strategie-Boutique)
Strategieentwickler, Strategieentwicklung
Strategie-Experte, Strategieexperte
StrategiegesprÀch: Business Lunch, SalongesprÀch
Strategy Expertise
Top-Strategie (Top 10, Top 100, Top Consultants, Top-Management)
«Top Strategie Agenturen»
Unternehmensstrategie (Strategiebereich: GeschÀftsstrategie)
«Wahrscheinlich bessere Lösungen»
Wissensvorsprung
Auch: Abwehrberatung, Risikoberatung
Auch: Dekantierpraktiken
Auch: Strategie der Hysterisierung
Struktur
Idee, Formalisierung
Metatheorie (Systemtheorie, Kybernetik, Informatik): »Beschreibende, erklĂ€rende, prognostische & empfehlende Aussagen«
Philosophie
Strukturwissenschaften
Wissenschaft von Strukturen & Formen
Superlativ
Self-Power
Supernova
Superpower
Top Boy (Tactics & Strategy)
System
Integrale Theorie
Systemtheorie
Systeme & Kybernetik
Resonanz
Systemdenken (Systems Thinking)

Tagebuch
Blog (Weblog)
Diario segreto
Diaristik
Journal («Journal intime»)
Linie des eigenen Lebens (Max Dessoir)
RegelmĂ€ĂŸigkeit des Berichtens
Seelenforschung
Verzeichnis
Zettelkasten
Auch: Beichte
Taktik
Die konsequente Nutzung moderner technischer Mittel
Operatives Denken
Technologie des Selbst
Herrschaft ĂŒber sich selbst
PĂ€dagogik
Religion
Seelenheil
Technik
Terminkalender
Vormerkbuch (Max Horkheimer)
Theoretische Arbeit
Denkarbeit
Reflexion (Betrachtung, Nachdenken, Überlegung)
Auch: Arbeitsvorbereitung
Transformation
Das Übel im Gleichen, Das Verharren im Identischen (Foucault)
Modifizierung
Übertragung, Überschreitung, Umformung, Umgestaltung, Umwandlung
VerÀnderung
Verschiebung
Troubleshooting
Task Force
Trouble-Shooter
Troubleshooter: Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris
There is always a pattern
We need better
Auch: Abwehrberater fĂŒr Abwehrberatung, PrĂ€ventivberatung, Risikoberatung
Auch: Dringend, Eilig, Eilt, Notdienst & Notfall, Sofort; Critical, Emergency, Immediate Help & Support, Interim Management, Interim Manager, Now, Pro Support & Premium Support, Urgent, 24⁄7911
Twitter-Strom
Auch erscheinen (mĂŒssen)
Einfach so
Endlos-Kommentare in Echtzeit
Kommentarmedien
Kurzbotschaftendienst
Pauschal-Vermutungen in Serie
Social Media: «Jedes Teilen geteilt» (Curse)
Social Media: Twitter-BĂŒrgertum
WhatsApp-Gruppe

ÜberstĂŒrztheit & Fieberhaftigkeit
Anlassfall
Hast & Unruhe
Nervenanspannung, Nervenerschöpfung, Nervengesundheit, NervositÀt
Übereilung
Umlernen
Halbwertzeit des Wissens
Umwidmung
Bauen im Bestand
Unterhaltungsangebote
Auch: Einladungen ins Elend, Verdummungsangebote
Unternehmensberatung
Counsel & Perspective (Konsultant)
Freier Unternehmensberater
Kooperative Logik zum Wochensatz
Management-Berater
Philosophisch integrale Unternehmensberatung & Unternehmensentwicklung
Spezialisierte Unternehmensberatungen
«Unternehmensberater Verzeichnis»
Wissensvorsprung
Auch: «Unternehmensberater Berlin Mitte»
Auch: «Unternehmensberatung Berlin Mitte»
Unternehmenskommunikation
Bewusste Kommunikation
Integrale Unternehmenskommunikation: Akquise, Erstkontakt, Konfliktmanagement
Konzept der Gewaltfreien Kommunikation (GFK), englisch Nonviolent Communication (NVC)
Meta-Management
Unverbundenheit
Beziehungslosigkeit
Erschöpfung
Kommunikatives UnverstÀndnis
Unlesbarkeit
UnverfĂŒgbarkeit
Alternativlosigkeit
Resonanzmodus
Unbeherrschbarkeit
Unberechenbarkeit
Auch: HalbverfĂŒgbarkeit
Update
Aktualisierung
Neubeginn
Neustart
Reform
Renovierung
Upgrade
Ursache & Wirkung
Zusammengepuzzelte Indizien
Auch: «Gott» als Ursache seiner selbst (Causa Sui)
UrteilsfÀhigkeit
Grundregeln des Lebens

VerfĂŒgbarkeit
Beherrschbarkeit, Berechenbarkeit, Erreichbarkeit, Sicherheit, Vorhersehbarkeit
Beherrschen durch Berechnen
Unmittelbarkeit: Abfolge austauschbarer Gegenwarten, AmĂŒsement als Sinn des Lebens, Bewegung ohne OrtsverĂ€nderung («Wassertreten an Ort & Stelle»)
Vergleichswissen
Das Wissen, individuelles Verhalten unter Betrachtung der Vergleichsgruppe einzuordnen
Diagnostische Kompetenz
Verhalten & Entscheidung
Dialog & Spiel (GemĂŒtlichkeitsbedingungen), Streit (Sonderbedingungen)
Erwartungen
Funktion des Anblickens & der Blicke in der Kommunikation (Luhmann)
Leben & Sprache
Auch: Ausdruck, Stimme & Körpersprache
Verhandlungen
Beratung, Verhandlungen, Verhandlungsstrategie
«Bluffen»
Manipulation
Verhandlungstaktik
Vermeidungsstrategie
Verhandlungstricks (erkennen)
Vernunft
Ein vernĂŒnftiger Dritter
Noetik
Kritische Vernunft
Vernunftneigung
Auch: Infantilisten
Verpassensangst
Auch: Mobile Kommunikationstechniken, mobile Koordinationstechniken, neue Mobiltechniken
Verwöhnungsleistungen
AmĂŒsement
Echobeziehung, Echokammer
GemĂŒtlichkeitsbedingungen
Sicherheitsdenken & KomfortbedĂŒrfnisse
VerwöhnungsrÀume
Auch: Resonanzraum
VirtualitÀt
InstabilitĂ€t & Unvollkommenheit der physischen Welt
VulnerabilitÀt
«Vulnerability which allows privilege escalation to root for any local user»

Wahrheit
Diskurs-Wahrheiten
Ideologisierung
Kontext-orientierte Wahrheit
Wirklichkeitskonstruktionen
Auch: KomplementÀrbegriff: Wahrscheinlichkeit
Welt
Weltbegegnung, Welterfahrung
Auch: WirkgefĂŒge
Weltanschauung
Anschauung
Weltbild
Weltsicht
Werden & Wiederholung
Wiederholung & Ausblick
Werk & Wirken
Auch: Macher-Positivismus, UmgrĂŒndungen
WerkkontinuitÀt
Entstehungswirklichkeit
Fiktion
Werkzeuge
«Was ich geschrieben habe, sind keine Rezepte, weder fĂŒr mich, noch fĂŒr sonst jemanden. Es sind bestenfalls Werkzeuge – und TrĂ€ume.» (Foucault)

Von da ging ich zu einem anderen, den man fĂŒr noch weiser hĂ€lt als jenen. Dort bekam ich genau denselben Eindruck und machte mich auch bei diesem und dann noch bei vielen anderen unbeliebt. Daraufhin fuhr ich nun der Reihe nach fort und merkte dabei mit BetrĂŒbnis und Erschrecken, dass ich mir immer mehr Feinde machte. Dennoch schien es mir nötig, dem Götterspruch grĂ¶ĂŸtes Gewicht beizulegen. Darum musste ich zu all denen gehen, die etwas zu wissen schienen, um zu sehen, was das Orakel meine. (Platon: Apologie des Sokrates)

Werte (in Moderne, Postmoderne, Metamoderne)
AufklÀrung
RationalitÀt (Vernunft)
Wissenschaft
Fortschritt
Perspektive, AmbiguitÀt, PluralitÀt
WĂŒrde (Menschenrechte)
SubtilitÀt, SublimitÀt, Abstraktion
Auch: Problem: Entfremdung
Auch: Problem: Gesundheit
Auch: Problem: KomplexitÀt
Auch: Problem: Nachhaltigkeit
Auch: Problem: Ungerechtigkeit
Wirksamkeit, Wirksamsein
Das Wirken
EffektivitÀt
LeistungsfÀhigkeit
Wirksamkeit & VertrĂ€glichkeit
Wissen
Allgemeinlexikon
Alltagswissen & Sonntagswissen
Augenzeugenwissen (Sokrates)
Bestimmte Meinung unter bestmöglichen Bedingungen
BĂŒcherwissen
«Business Intelligence (BI)»
Google-Wissen
Information Management
Knowledge Management
Macht: Wissen, Kompetenz & Qualifikation
Macht-Wissen (Foucault)
Nichtwissen im WissenmĂŒssen des Guten (Sokrates)
Orientierungswissen
Vermeintliche Wissenssicherheit
Wikipedia-Welt
Auch: Hauslehrer, Hauslehrerstellung
Auch: WahrheitsfÀhigkeit

Strategieberatung, Strategie- & Managementberatung (Berlin, Bruxelles, Frankfurt, Luxembourg)

X,Y,Z

Ein Denken zu begreifen, das sich ĂŒberschĂŒssig zu seinen Artikulationen verhĂ€lt, fĂŒhrt ValĂ©ry zu einer Reflexion, die noch vor jede Konkretisierung möchte.

Zeit
Abfolge (Fortlaufen)
Anlassfall
Bedrohung
Bevorstehen
Endlichkeit (FinalitÀt)
Entstehen (Werden)
Gleichzeitigkeit
Möglichkeit (PotentialitÀt, Vermögen)
Naherwartung
Non-FinalitÀt
Termine
Überzeitliche GĂŒltigkeit
«Das Unvollendete»
UnvollstÀndigkeit
Zeitlichkeit
Auch: Bedeutung & Wert
Auch: Kombination, Mischung
Auch: Paul ValĂ©ry: FĂŒr eine Epistemologie der PotentialitĂ€t
Zeit- & Terminnot
Die Unwiederholbarkeit des gelebten Augenblicks
Die VergÀnglichkeit des Lebens
Stress, Hektik, Nervenanspannung & NervositĂ€t, Zeitknappheit
Zeit ungenutzt verstreichen lassen (können)
Zeitgenossenschaft
Zeitgeist
Auch: Abgestandenheit, Mode, NĂŒtzlichkeitsrechnung, Übertretung

Man kann nur leben, indem man oft genug nicht macht, was man sich vornimmt. (Elias Canetti)

Zeitmanagement
Freie Zeit
Zeitgewinn
Zeitmanagement-Literatur
Zeitmanager Auch: Therapeutisches Angebot
Zertifikate (UnabhÀngig oder proprietÀr kontrolliert)
Akkreditierung
Anerkennung
Bescheinigung
Bewertungen
Digitale Zertifikate
GĂŒteklassen: GĂŒtesiegel‚ GĂŒtezeichen, QualitĂ€tssiegel, QualitĂ€tszeichen
KonformitÀtsbewertung
Made in Germany
Mitgliedschaften
«PrÀdikate»
Qualifizierung
«Schwarzer GĂŒrtel»
Symbole & Ikone: Bildmarke, Bildzeichen, Logo
Training
«Wertlose Zertifikate» (Jean-Robert Pitte)
Zeichen-Herausgeber
Auch: IrrefĂŒhrung & Missbrauch, «Greenwashing»
Auch: Top, Top-Top, Top-Top-Top, Top-Top-Top-Top
Zettelkasten
Ablegeordner
Apparat aus Zitaten, Ideen & Gedanken
Digitaler Zettelkasten
Dienstjournale
Distinktives Mitrede­- & Aufschneidehilfsmittel
Kanonisches ExterngedÀchtnis
Register
Schlagworte, Schlagwörter, Schlagwortkatalog
Slip Box Methode
Speziallexikon
Stichworte, Stichwörter
Suchbegriffe
Verzeichnis
Zettelkasten nach Niklas Luhmann
Zettelkasten Plain Text
ZettelkÀsten mit umfangreichen Stellennachweisen anlegen
ZweitgedÀchtnis
Zukunftsberufe («Zukunft digital»)
Business Intelligence & Data Management
Cyber Security
Datenschutzbeauftragte/​r
Digital Business Management
Digital Leadership & Transformation
Digital Media Management
Digital Sales & Marketing
Marketing Management
Professional Communication
Projekt- & Change-Management
Psychologie digital (Kommunikationspsychologie)
Resilienz & Stressmanagement
Zusammenarbeit
Korrespondierende Mitglieder
Zusammenleben
Beziehung
Konkurrenz («Das eigentlich bĂŒrgerliche Prinzip» (Adorno), Ehrgeiz)
RĂ€uber-Beute-Beziehung
Schröpfung (Schröpfen)
Symbiosen
Auch: Gelegentlich: Zusammenarbeit
Auch: Konkurrierende Bittsteller
Zuspitzung
Eskalation
VerkĂŒrzung

Organisationsberatung, Organisationsentwicklung, Strategieberatung: Knowledge Management - Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris
Strategie- & Organisationsberatung (Berlin, Bruxelles, Frankfurt, Luxemburg). Knowledge Management. Evaluation & QualitĂ€tsmanagement. Organisationsstruktur & VerĂ€nderungen: Modernisierung als Konkretisierung von Aufgaben & Kompetenzen.

Personen

Literaturverzeichnis, Quellenangaben

Theodor Adorno
Kraft der Formulierung
Minima Moralia
Niveau
PrÀsenz des Bewusstseins
SpontaneitÀt des Gedankens
Walter Benjamin
Benjamin lebte fĂŒr das Schreiben
Italo Calvino
Sechs VorschlĂ€ge fĂŒr das nĂ€chste Jahrtausend. Harvard-Vorlesungen
Auch: Amerikanische Vorlesungen: «Leichtigkeit», «Schnelligkeit», «Genauigkeit», «Durchsichtigkeit», «Vielschichtigkeit», «Konsistenz, Haltbarkeit»
Auch: AuthentizitĂ€t, Einbildungskraft, PrĂ€zision & Bestimmtheit, Sichtbarkeit, Unterscheidungsvermögen & Unmittelbarkeit, Verdichtung von Poesie & Denken
Auch: Digitale Sichtbarkeit & Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization SEO)
Auch: Literatur
Albert Camus
Der erste Mensch
Le Premier Homme
Auch: Bildungshunger
Gilles Deleuze
Französischer Philosoph. Siehe auch Félix Guattari
John Dewey
John Dewey: Experience & Education
Demokratie und Erziehung (1916)
Erfahrung & Praxis
ReformpÀdagogik
Auch: Alexander Technique, F. M. Alexander, The Use Of The Self
Michel Foucault
Ästhetik der Existenz — Schriften zur Lebenskunst. Aus dem Französischen von Michael Bischoff, Ulrike Bokelmann, Hans-Dieter Gondek und Hermann Kocyba. Herausgegeben von Daniel Defert & François Ewald unter Mitarbeit von Jacques Lagrange. AusgewĂ€hlt & mit einem Nachwort von Martin Saar
«Das Hauptziel besteht heute zweifellos nicht darin, herauszufinden, sondern abzulehnen, was wir sind. Wir mĂŒssen uns vorstellen und konstruieren, was wir sein könnten [
]»
Wahrheit, Macht, VerhaltensfĂŒhrung
Georg Wilhelm Friedrich Hegel
Deutscher Philosoph (Idealismus)
Fritz Heider
Psychologie des Alltags
Heraklit von Ephesos
Das gegensĂ€tzliche, aber in untrennbarer Einheit verschrĂ€nkte VerhĂ€ltnis von Sein & Werden
Der natĂŒrliche Prozess bestĂ€ndigen Werdens & Wandels (Werden & Vergehen)
Logos als Denk- & Weltgesetz erkennen und das eigene Handeln & Denken an ihm ausrichten
Selbigkeit als BestÀndigkeit einerseits, Herbeikommen von anderem und immer anderem andererseits
Bernd Heinrich
Leben ohne Ende: Der ewige Kreislauf des Lebendigen; Originaltitel: Life everlasting (Englisch)
Ivan Illich
Illich prÀgte den Begriff KonvivialitÀt (Conviviality), wobei es ihm um einen lebensgerechten Einsatz des technischen Fortschritts ging
JĂŒrgen Kaube
Ist die Schule zu blöd fĂŒr unsere Kinder?
Max Weber — eine Leben zwischen den Epochen
Alfred Kerr
Alfred Kerr, Theaterkritiker
Berliner Akademie der KĂŒnste
Paul Klee
PĂ€dagogisches Skizzenbuch (1925)
Bruno Latour
«Aramis oder die Liebe zur Technik»
«Das terrestrische Manifest»
We Have Never Been Modern
Wir sind alle wie Trump
Leonardo da Vinci
Italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur, Naturphilosoph
Chiaroscuro
Organisationstalent
Niklas Luhmann
BĂŒcher von Niklas Luhmann
Jaak Panksepp
Affective Neuroscience (AN)
Neurowissenschaftliche Emotionsforschung
Sham Rage
Ray Peat
Ph.D. in Biology from the University of Oregon, with specialization in physiology
Jean Piaget
Genetische Epistemologie
Richard Rorty
Freiheit ist fĂŒr Rorty die Einsicht in die Kontingenz
Orientierung & menschlicher Fortschritt
SolidaritĂ€t & Handeln
Hartmut Rosa
BĂŒcher von Hartmut Rosa
Marshall B. Rosenberg
Basics of Nonviolent Communication
Judith Schalansky
Alf Mayer: Interview mit Judith Schalansky
Der Hals der Giraffe
Auch: Korallen
Georg Simmel
Die GroßstĂ€dte und das Geistesleben
Peter Sloterdijk
Du musst dein Leben Àndern
Max Steller
SachverstĂ€ndiger fĂŒr Glaubhaftigkeitsgutachten
Paul Valéry
Cahiers/​Notebooks
Denkhefte
«Ich grase meine Gehirnwiese ab»
â€șHomme des Cahiersâ€č
Harald Welzer
Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand

FAQ [Q&A]

«Metaberatung 2020»: Neue Beratung fĂŒr Fortgeschrittene?

Metaberatung & Meta Consulting

»Meta-Beratung« ist ein Update auf Beratung & Consulting. Als â€čintegrale Beratungâ€ș hinterfragt der Metaberater («Meta-Berater») â€čConsulting als Garantie fĂŒr Erfolgâ€ș.

Die Wahrnehmung der Umwelt von Klienten & Kunden (Betriebe & Firmen, Freiberufler, GeschĂ€ftsfĂŒhrer & Inhaber, Organisationen & Privat) ist stets eingeschrĂ€nkt: Meta Consulting trifft â€čbeschreibende, erklĂ€rende, prognostische & empfehlende Aussagenâ€ș; «Meta Berater» & «Meta Consultant» zielen durch Kompetenz & NeutralitĂ€t auf professionellen Umgang mit Unternehmensberatung.


FAQ [Q&A]

«Consulting & Support»: Strategieberater & Troubleshooter dringend sofort im Notfall — Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris?

Soforthilfe als Troubleshooter

Consulting & Support, Work & Travel in dringenden FĂ€llen:


FAQ [Q&A]

Preise: «Top Strategieberater» & «Unternehmensberater Strategie» (Kosten, Preise, was kostet) — Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris?

Top Strategieberater & Unternehmensberater Strategie

Honorare & Preise fĂŒr Consultant & Consulting nach Absprache von Fall zu Fall. Projektarbeit (Work & Travel) in Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris.


FAQ [Q&A]

Was kostet Beratung? Was & wieviel kostet Strategieberatung? Was kostet Unternehmensberatung?

Beratungshonorare

Lösungen fĂŒr Probleme:

  1. 10 Beratertage im Monat (Strategieberater, Unternehmensberater)
  2. Business Lunch
  3. Terminierte 100-minĂŒtige EinzelgesprĂ€che: individuelle Fragen zu Chancen & Risiken
  4. AuftragsgrĂ¶ĂŸe, Spezialisierung, KomplexitĂ€t, strategische Bedeutung
  5. Festpreisangebote, Pauschalhonorare, Retainer
  6. Beratungshonorar (Honorar, Kosten, Preise, TagessĂ€tze Unternehmensberater fĂŒr externe Unternehmensberatung): Gesamthonorar in Euro zzgl. MwSt.
  7. Strategieberatung
  8. Work & Travel: Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris

FAQ [Q&A]

Wozu «Stratege, Strategie & Strategieberatung» — Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris?

Strategie & Strategieberatung

Arbeit & Sprache. Leben mit Ordnung, Plan & Strategie; Erfolg ohne Magie & MĂ€rchenstunde. Strategie hilft, EventualitĂ€t & Stress in Alltag, Beruf & Karriere zu meistern. Infos, Tipps & Tricks auf meiner Website.


FAQ [Q&A]

Wieso, weshalb, wozu, warum «Strategische Digitale Beratung» (Digital Strategy Consulting, Digitale Strategie)?

Strategische Digitale Beratung (Digital Strategy Consulting, Digitale Strategie)

Handlungsstrategien & digitale Kompetenzen, digitale Strategie als System von digitalen Aushilfen. Beratung & Support in Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris.


FAQ [Q&A]

Soforthilfe (911): Berater (Strategieberater Strategie & freier Unternehmensberater) — Firmen, Organisationen & Privat: Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris?

Strategieberater Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris

Kurzfristig, schnell & zeitnah berate ich als freier Unternehmensberater (Consultant & Consulting) Firmen, Klienten & Kunden in Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris. Information, Kontakt, Website.


FAQ [Q&A]

Dringend gesucht: «Organisationsberater fĂŒr Organisationsberatung & Organisationsentwicklung (Boutique-Beratung)» in Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris?

Organisationsberater fĂŒr Organisationsberatung & Organisationsentwicklung

Information & Kontakt zu Organisationsberatung & Organisationsentwicklung, Boutique-Beratung, Change Management & Modernisierung, Consultant & Consulting, Work & Travel — nach Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris — finden Sie auf der Webseite.


FAQ [Q&A]

Wozu «Online Reputation Management (ORM)»?

Online Reputation Management (ORM)

ORM Manager. Reputationsberatung & Reputation Consulting: Online Reputation Management (ORM) — Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt am Main, Luxembourg, Milano, Paris. Information, Kontakt, Website.


Organisationsberatung, Organisationsentwicklung, Strategieberatung, Unternehmensberatung - Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris
Moderne integrale systemische Unternehmensberatung (Berlin, Bruxelles, Frankfurt, Luxemburg): Verzeichnis (aktuell) nĂŒtzlicher Perspektiven, Chancen & Alternativen. Organisationsberatung & Organisationsentwicklung.

Fachbegriffe & Glossar

Fachbegriffe & Jargon aus der Organisationsberatung.

Organisationsberatung, Organisationsentwicklung & Modernisierung

StichwörterSchlagwörter & Fragmente
DefinitionenBranchengesprĂ€ch & Branchensprache
KontextPhilosophie, Psychologie, Soziologie

Strategie- & Organisationsberatung

Knowledge Management. Evaluation & QualitĂ€tsmanagement. Organisationsstruktur & VerĂ€nderungen: Modernisierung als Konkretisierung von Aufgaben & Kompetenzen.

Schlagwörter

Strategie
Agence, Agency, Agentur; BeratungsbĂŒro & Boutique; Fachmann, Firma, Freiberufler, Interim Management, Interim Manager
Berater finden, Beraterin finden, Beratung finden, Berater sofort gesucht, Beraterin sofort gesucht, Beratung sofort gesucht, Beratungsauftrag vergeben
Business (Senior) Consultant sofort finden, Business Consulting sofort finden, Business (Senior) Consultant sofort gesucht, Business Consulting KMU & Mittelstand sofort gesucht
Finden, Suche, Suchen
Trouble Shooter, Troubleshooter
Troubleshooting

SchlĂŒsselbegriffe

Beauftragung einer renommierten Beratungsfirma
«BĂŒro fĂŒr Organisationsberatung & Modernisierung»
Agentur (Représentation)
Berateragentur, Beratungsagentur
Change Management
Change Organisationsberatung & Modernisierung
Digitale Modernisierung
Digitalexperte
Initiative
Innovationsberatung
Integral Consulting Bureau
Fragen & Antworten (FAQ)
Wer, wie, was — wieso, weshalb, warum, wieviel
Integrale Beratung
Konsultant
Meta Consulting, Metaberatung
Modernisierung Consulting
Modernisierung Firma
Modernisierung Management
Modernisierungsberater
Modernisierungsberatung
ModernisierungsbĂŒro
Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris
Organisationsberatung & Organisationsentwicklung
Betriebe, Bildung & Change Management. BeratungsbĂŒro, Boutique, EinzelkĂ€mpfer (Solo-SelbststĂ€ndige & Solo-SelbststĂ€ndigkeit). Entscheider, Familienbetriebe & Familienunternehmen, Firma & Firmen. Freelancer (Freie Mitarbeit, Freie Mitarbeiter), Freiberufler & freie Berufe. GeschĂ€ftsfĂŒhrer (GeschĂ€ftsfĂŒhrung & GeschĂ€ftsleitung), Inhaber, Institutionen, Handwerk. Kirche. Kompetenz & Kompetenzzentrum, Marke, Mittelstand (KMU/SMB). Organisationen: Kunst, Museum, Sammlungen, Stiftungen & Wissenschaft (Organisationsberatung & Organisationsentwicklung, digitale Transformation). Privat. SelbststĂ€ndige & Unternehmen in der Wirtschaft.
Organisationsberatung & Organisationsentwicklung
Aachen, Berlin, Bruxelles (Brussels, BrĂŒssel), DĂŒsseldorf, Esch (Alzette, Belval), Frankfurt, Hamburg, Koblenz, Köln, Konz, Luxembourg (Luxemburg), Mainz, Metz, MĂŒnchen, Paris, Rheinland-Pfalz, Trier & Umgebung (Trier, Bitburg, Wittlich & Luxemburg) | Germany (Deutschland)
Projekt-Steuerung
Integraler Strategieberater (strategischer Berater) Aachen gesucht
Integraler Strategieberater (strategischer Berater) Berlin gesucht
Integraler Strategieberater (strategischer Berater) DĂŒsseldorf / Köln gesucht
Integraler Strategieberater (strategischer Berater) Frankfurt gesucht
Integraler Strategieberater (strategischer Berater) Luxembourg gesucht
Strategische PrioritÀten

Mit weniger mehr erreichen

Als freier Berater will ich wissen, wie ich etwas besser tun & lassen kann. Unter vermeintlichen Alternativen & zu vielen Varianten suche ich die vorlĂ€ufig richtigste Entscheidung. Schnörkellose Reduktion aufs Wesentliche vermeidet Stress & die Verschwendung von Energie.

Kompetenz

Beratung, Stellvertretung & Mitwirkung bei modernen Schwierigkeiten. Digitale Kompetenz. Informations- und Medienkompetenz, Digitalisierung: digitale Transformation & Wertschöpfung. Dringende Angelegenheit, Interessenvertretung oder Krise.

Kosten & Preise

Honorarberatung: wertbasierte Bezahlung. Pauschalhonorar als Festpreis oder Zeithonorar zum Wochensatz oder Consulting-Retainer. Preise zzgl. Mehrwertsteuer.