Mein Angebot: Freie Beratung 2020

SYSTEMATIK | Decision-Making Problem-Solving Problemlösungsstrategien Luxembourg Berlin Frankfurt | Troubleshooting Troubleshooter 2020 | Experte, Profi, Spezialist — Berlin, Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris


Unternehmensberatung, Unternehmensberater - Berlin, Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris
Unternehmensberater für Organisation & Strategie: Berlin, Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris

Systematik: Ordnung, Handlungsstrategien, Problem Solving, Problemlösungsstrategien


Inhaltsverzeichnis
  1. Info, Definition, Ratgeber, Tipps
  2. Person & Angebot
  3. Beratungsthemen (Beratung [Organisationsberatung] beauftragen)
  4. Normalfall, Problemfall, Sonderfall
  5. Fragen & Antworten

Ereignisse der alltäglichen Wahrnehmung. Verbesserte Präzision und Vermeidung von Ballast. Problemlösungsstrategien. Kategoriales Denken als grundlegende kognitive Fähigkeit zur Klassenbildung. Der Magnetismus des Konträren.


Organisationsberatung

Systematik

Alles, was der Fall ist
Normalfall
Problemfall (Krisenfall): ‹Jedes Problem ist ein Erinnerungsauftrag.›
Sonderfall
Akzeptanzbarriere, Anfangsbarriere, Handlungsbarriere
Bildungsarmut, Bildungsreserven
Wissen, das großen Teilen der Bevölkerung nicht einleuchtet
Attitude
Attitüde
Haltung, Verhalten, Gebaren, Einstellung
Körperhaltung, Stellung oder Lage menschlicher Figuren, Positur, Gebärde
Lebensführung
Dialog
Beratung: «[…] // erteile keinen Rat und weiß keinen» (Karl Kraus)
Geistige & sprachliche Klarheit bei Konzentration auf das Wesentliche
Persönliche Begegnung
Persönlich-freundschaftliches Gespräch
Das menschliche Denken
Bildung als Frage tätiger Aneignung
Die reelle Macht des wirklichen Wissens & Könnens
Einsichten, Erfahrungen, Erkenntnisse
Ingenieurdenken
Wo liegt das Problem?
Auch: Emotionen, Reflexe, Routine, Stereotypen, Wiederholungen
Differenzierung
Die Differenzierung des Individuums: Aufheben der Einseitigkeit
«In den dunklen Bergwerksschacht der Einzelheiten der Welt hinabsteigen»
Kraftaufwand ⇢ Wirkungen
Kraftersparnis ⇢ Reibungsminderung
Nacheinander & Nebeneinander
Reibung
Stratege & Strategie: die Erfolge bestimmter Maßnahmen berechnen, richtige Anwendung der strategischen Normen bewirken
Strategie als ein System von Aushilfen bei Ausnutzung aller technischen Möglichkeiten (Helmuth von Moltke)
Überflüssige Koordination der Mittel
Umweg
Vererbung & Anpassung
Verschiedene Kombinationen oder Entwicklungsstadien
Siehe: Georg Simmel: Moltke als Stilist; Gesammelte Werke
Gemeinschaft & Gesellschaft
Gegenwartsdiagnose
Nutzgeselligkeit
Soziales Verhalten in den verschiedenen Lebensbereichen
Soziologie
Überlebensstrategien des modernen Großstadtmenschen (Georg Simmel)
Verbundenheiten
Vergesellschaftung
Auch: «Hurrapatriotische Unterstützung»

Die Homöopathie ist die Sphinx unter den zeitgenössischen Medizinsystemen geblieben — ein erratischer Block inmitten der Technikzivilisation, plausibel und unglaublich in einem, rätselhaft und wirkungsvoll, ein Gebilde von gestern und von morgen. (Peter Sloterdijk: Festrede zum 200jährigen Jubiläum der Homöopathie, Paulskirche 1996)

Homöopathie
Heilverfahren (‹das Heilsystem der Homöopathie als Verfahren der Regulation›)
Homöopathische Diät (Lebensführung, Lebensordnung)
Knowledge of Disease, Knowledge of Medicines, Knowledge of Employing
Nanomedizin
Organismus: Heterostase, Entropie. Stressoren: Reaktion & Regulation, Interaktion von Geist & Körper. Reaktionsmuster auf Basis der Konstitution. Auch: Salutogenese & Kohärenzsinn (Aaron Antonovsky)
Prediktive Homöopathie (Predictive Homoeopathy)

Seither kann man Karrieren als den Versuch ansehen, sich eine Identität aufzubauen. Niklas Luhmann spricht hier von einer «Identität ohne Identität». (Niklas Luhmann: Copierte Existenz und Karriere. Zur Herstellung von Individualität)

Karriere (Fortkommen)
(Sozialer) Aufstieg
Aufwärts‑, Abwärts- oder seitliche Mobilität
Berufswege
Chefsekretärin im Top-Management
Dienststellung
Emeritierung
Employability
Fachmenschentum (Max Weber)
Fleiß & gute Leistungen
Kaminkarriere
(Berufliche) Laufbahn; «Laufbahnklasse» (Pierre Bourdieu)
Qualifikation
Quereinsteiger
Selbstdarstellung in Organisationen
Self-Promotion («Sich-selbst-in-Szene-setzen», Inszenierung, Selbstinszenierung)
Senkrechtstart
Signale in die Welt schicken
(Sozialer) Status
Umstieg
Auch: Grundständiges Gymnasium: Gymnasien, die spezielle Profile anbieten — etwa Latein als erste Fremdsprache oder eine besondere musische Förderung
Auch: Niklas Luhmann [& Jürgen Kaube] (2016): Der Neue Chef; Suhrkamp Verlag
Korrespondenz
Alltäglicher Tagesablauf
Einfacher, freier Stil
«Lesen & Schreiben, Schreiben & Lesen»
Logoi
Lokale Wahrheiten («Was die Dinge jemanden hier & jetzt bedeuten») & Gebrauchswert («Nützlichkeit»)
Nachrichten über den Gesundheitszustand
Seelendienst
Selbstausdruck (Darstellung des Verhältnisses zu sich selbst [Plinius])
Siehe: Michel Foucault: Ästhetik der Existenz — Schriften zur Lebenskunst
Lobbyismus (Lobbyisten, Politikberater, Politikberatung)
Antichambrieren (das Suchen von Einfluss im Vorzimmer der Herrschaft)
EU-Lobbying
Hauptstadtbüro, Hauptstadtrepräsentanz
«Hofschranzen»
Kommunikation & Gesprächspartner
Lobbyismus, Lobbying, Lobbyarbeit
Methode der Einwirkung auf Entscheidungsträger & Entscheidungsprozesse
Partikularinteressen vertreten
Versuch der Einflussnahme auf Entscheidungsträger durch Dritte
Auch: Rechtsanwaltskanzleien, PR-Agenturen, Denkfabriken («Think Tanks»), selbständige Politikberater als externe Lobbyisten
Auch: Leserbriefe, Foreneinträge, Blogs, Wikipedia-Artikel abändern, Bürgerinitiativen
Logische Systeme
Algorithmus: Systematische, logische Regel oder Vorgehensweise, die zur Lösung eines vorliegenden Problems führt. (Werner Stangl)
Deduktion: Schluss vom Allgemeinen auf das Besondere (Aristoteles)
Heuristik, Heuristiken, Systematische Heuristik
Intuition
Möglichkeiten für die logische Inangriffnahme vorgegebener Problemstellungen (Bernard Bolzano)
Problemlösungsstrategien, Handlungsstrategien
Methode
«Eingefahrene methodische Stereotype»
Erkenntnisweg
Methodik & Aufbau
Programme, Programmbibliothek (methodische Arbeitsanleitungen)
Wiederverwendung
Prinzip & Prozedur
Anwendung (Operatives Prinzip: Kognitive Schemata, «Verinnerlichtes Handeln» [Piaget & Aebli])
Denken als verinnerlichtes oder gedachtes Handeln
Denkfehler in Annahmen erkennen
Eigenaktivität
Forschende Grundhaltung (Charakter, Persönlichkeit)
Grundsätze & Empfehlungen
Komposition & Assoziativität
Koordination
Prinzipien verstehen
Verinnerlichung, Wissen & Können
Seele: Lebensprinzip
Verwandte Themen
Weiterführende Analysen
Wissenserwerb
Auch: Planlose «Versuch-&-Irrtum-Strategie»
Auch: «Regeln zur Leitung des Geistes» (Descartes)
Auch: «Sehen mit dem Auge des Geistes» (Plato)
Auch: Selbstverblendung

Es ist nicht des Menschen Natur (vorzugsweise rational dominiert) geistig zu arbeiten. (Johannes Müller)

Probleme lösen
Analytiker & undefinierter Bearbeiter
Betrachten, Analysieren, Zergliedern›
Implizite Problemlösungsverfahren (Reflexe)
Kompetenz & Effektivität eines Problemlösers hängen erheblich davon ab, wie weit er über Methoden und mentale Strukturen verfügt, die invariant auf umfangreiche Klassen von Aufgabenstellungen seines Berufes anwendbar sind. Sie gewährleisten schnellen Durchblick und ermöglichen die Umsetzung seines Erfahrungs- und Wissensschatzes. (Johannes Müller)
Lösung schwieriger Probleme
Problemlösungsstrategien, Handlungsstrategien
Problem & Incident Management
Problem Management
Problem Solving (Decision-Making)
Realitätswert
Troubleshooting mit System‹
Überwindung von Schwierigkeiten
Qualitätsjournalismus
«The New York Times»
Qualitätsmanagement 2020
Audit (Revision, Überprüfung)
Berlin, Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris
Decision-Making
Fehlersuche
Interim Management & Troubleshooting
Meta Consulting
QM-Unterstützung
Unternehmensberatung
Ursachenanalyse
Warnsignale erkennen: In kritischen Zeiten auf den Ernstfall negativer Überraschungen vorbereitet sein – notfalls schnell reagieren können

In der Homöopathie ist ein Repertorium ein strukturiertes Nachschlagewerk der Materia Medica (Index, Stichwortverzeichnis) und im Gegensatz zu dieser nicht nach Arzneimitteln, sondern nach Symptomen gegliedert. (Reinhard Rosé: Die Geschichte der Repertorien)

Repertorisation (Repertorisierungen)
Beschaffungskompetenz
Bewertungswissen
Differentialdiagnose
Inhaltswissen
Iterationskompetenz
Kombinatorik
Ordnungsprinzip
Ordnungsstörung
Repertorisieren von Information (‹Information in die Sprache des Repertoriums übersetzen›)
Seinsgebundenheit des Denkens (Karl Mannheim)
Tiefenstruktur
Übersetzungswissen
Auch: Fundamentalforschung
Sprache
Feuilletons & Feuilletonisieren
Für Karl Kraus ist Sprache kein Mittel, um vorgefertigte Meinungen zu verbreiten, sondern das Medium des Denkens selbst und als solches der kritischen Reflexion bedürftig
Kinderplumpheiten (Alfred Kerr)
Meinungstext
Prägnanter Schlusssatz
Verlangen & Interesse
Strategien
Nachhaltigkeitsstrategien
Systematik
Abgrenzung, Analytik, Ordnung
Klassifikation, Typifikation, Systematik
Planmäßige Einordnung in abstrakte Klassen
Systematisches Denken
Ursprung, Entstehung, Verwandtschaft

Bei den abgekürzten Mittellisten bedeutet Normaldruck den niedrigsten Grad, Kursivdruck den 2. Grad, Fettdruck den 3. Grad & Versalien den höchsten Grad. (Dr. med. Georg von Keller)

Taxonomie
Ähnlichkeitsprinzip
Bereiche, Begleitumstände, Bedingungen, Zeit
Einordnung in ein System
Einteilung in Gruppen (Taxa)
Mittel & Wirkungen
Nachschlagewerk
Repertorium (Repertorisierungen, Repertorisation)
Werkzeuge
Gedanken, Texte, Bilder
Können & Wissen
Kulturtechnik, Kulturtechniken
Zum Geschäftlichen
Bepreisung
Geld
Keine Botschaft überbringen, sondern die Botschaft selbst sein
Kundschaft
Reichweite

Organisationsberatung

Anleitung

Methode
Aneignung
Aubades›
Dialog
Direktheit, Unmittelbarkeit
Klassifikation (Gelb, Rot)
Lesen, Lektüre
Provisorium, Vorläufigkeit
Auch: Vollkasko

FAQ [Q&A]

Was bietet ‹Decision-Making Problem Solving› — Organisationsberatung & Troubleshooting in Berlin, Frankfurt, Luxembourg?

Strategisches Troubleshooting: Decision-Making Problem Solving

Perspektiven, Chancen & Alternativen. Problemlösungsstrategien, Handlungsstrategien. Problem Solving (Decision-Making). Strategische Beratung: Strategien zur Bewältigung von Risiken. Troubleshooting. Berlin, Brüssel, Frankfurt, Luxemburg, Paris. Biete unkomplizierte schnelle Abwicklung.


FAQ [Q&A]

Wozu Organisationsberatung in der Krise als Troubleshooting mit System: Berlin, Frankfurt, Luxembourg?

Systematisches Troubleshooting («Troubleshooting mit System: Troubleshooter 2020»)

Perspektiven, Chancen & Alternativen. Problemlösungsstrategien, Handlungsstrategien. Problem Solving (Decision-Making). Strategische Beratung. Organisationsberatung. Berlin, Brüssel, Frankfurt, Luxemburg, Paris. Unkomplizierte schnelle Abwicklung.


FAQ [Q&A]

Was & wieviel kostet Troubleshooting in Berlin, Brüssel, Frankfurt, Luxemburg & Paris?

Angebote, Beratungshonorare, Leistungen, Preise 2020

Lösungen für Probleme:

  1. 10 Beratertage im Monat (Strategieberater, Unternehmensberater)
  2. Business Lunch
  3. Terminierte 100-minütige Einzelgespräche: individuelle Fragen zu Chancen & Risiken
  4. Auftragsgröße, Spezialisierung, Komplexität, strategische Bedeutung
  5. Festpreisangebote, Pauschalhonorare, Retainer, Wochensatz bzw. Wochenhonorar
  6. Beratungshonorar (Honorar, Kosten, Preise, Tagessätze Unternehmensberater für externe Unternehmensberatung): Gesamthonorar in Euro zzgl. MwSt.
  7. Strategieberatung
  8. Work & Travel: Berlin, Brüssel, Frankfurt, Luxembourg, Paris

Organisationsberatung

Troubleshooter for hire

Freier Berater: Beratung, Leistungen & Support bei Entscheidung, Komplexität, Organisation, Strategie, Systematik, Wirksamkeit

Management Consulting & Unternehmensberatung

  • Grand Duchy of Luxembourg
  • 2165 Lëtzebuerg, Rives de Clausen
  • 2165 Luxembourg, Luxemburg, Rives de Clausen
  • Beiler
  • Bertrange: (Bartringen, Mamer, Strassen) La Belle Etoile & City Concorde
  • Bettembourg
  • Born
  • Capellen
  • Clerf (Clervaux)
  • Diekirch
  • Differdange
  • Dippach
  • Dudelange
  • Echternach
  • Esch-Belval: New Belval & Belval Campus in Esch-sur-Alzette
  • Ettelbruck
  • Grevenmacher
  • Hesperange
  • Kayl
  • Luxembourg-Belval
  • Luxembourg-Kirchberg
  • Luxembourg-Limpertsberg
  • Mamer
  • Mersch
  • Pétange
  • Rosport
  • Sanem
  • Schifflange
  • Steinsel
  • Vianden
  • Wasserbillig
  • Weiswampach (Beiler)
  • Wiltz

Einsatzorte (Beratungsprojekte, Projektarbeit: ‹Conversation & Consulting›)

Berlin, Frankfurt, Luxembourg (Luxemburg), Paris

Aachen, Berlin, Bruxelles (Brussels, Brüssel), Düsseldorf, Esch (Alzette, Belval), Frankfurt, Hamburg, Koblenz, Köln, Konz, Luxembourg (Luxemburg), Mainz, Metz, München, Paris, Rheinland-Pfalz, Trier & Umgebung (Trier, Bitburg, Wittlich & Luxemburg) | Germany (Deutschland)

Kunden (Beratungsprojekte, Projektarbeit: ‹Conversation & Consulting›)

Betriebe, Bildung & Change Management. Beratungsbüro, Boutique, Einzelkämpfer (Solo-Selbstständige & Solo-Selbstständigkeit). Entscheider, Familienbetriebe & Familienunternehmen, Firma & Firmen. Freelancer (Freie Mitarbeit, Freie Mitarbeiter), Freiberufler & freie Berufe. Geschäftsführer (Geschäftsführung & Geschäftsleitung), Inhaber, Institutionen, Handwerk. Kirche. Kompetenz & Kompetenzzentrum, Marke, Mittelstand (KMU/SMB). Organisationen: Kunst, Museum, Sammlungen, Stiftungen & Wissenschaft (Organisationsberatung & Organisationsentwicklung, digitale Transformation). Privat. Selbstständige & Unternehmen in der Wirtschaft.


Branchen (Beratungsprojekte, Projektarbeit: ‹Conversation & Consulting›)

Beratung, Organisationsberatung & Organisationsentwicklung für Branchen, Kunden, Privat & Zielgruppen. Agence, Agency, Agentur. Business Development für freie Berufe (Freiberufler), freie Berater, Consultants & Consulting, Solo-Berater, Boutique-Consulting. Change Management. Digitalisierung, Digitalisierungsberatung, Digitale Transformation.